Erfolge bei Westdeutschen Meisterschaften

Gerhold und Eppler für Budo-DM qualifiziert

+
Erfolgreich in Maintal-Dörnigheim: Nick Gerhold (links) und s Tristan Eppler.

Wolfhagen. Bei den Westdeutschen Meisterschaften in Maintal-Dörnigheim nahmen vom Budo-Club Bad Arolsen die beiden Bundeskaderathleten Tristan Eppler und Nick Gerhold im Newaza (Bodenkampf) teil.

An der Westdeutschen Meisterschaft sind die Bundesländer Hessen, Saarland, Rheinlandpfalz und Nordrhein-Westfalen im Fighting, Duo und Newaza beteiligt. Bei diesem Turnier konnten sich die vier Erstplatzierten für die Deutsche Meisterschaft in Limburg qualifizieren.

Vom Tristan wollte in der der Klasse U21 bis 85 kg starten, jedoch gab es dort keine Gegner, weswegen er in die Seniorenklasse aufgestiegen ist. Hier belegte er den 5. Platz und ist dennoch, wegen starker Leistung, für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Hervorragend verlief dieser Wettkamptag für Nick Gerhold. Er beendete alle seine Kämpfe vorzeitig mit Submission, einer Hebel- oder Würgetechnik. Wegen dieser überwältigenden Leistung belegte er verdient den 1. Platz und ist somit ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft im Limburg qualifiziert. (eg/geh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.