Sechs Läufer aus dem Kreisteil absolvierten den Twistesee-Adventsmarathon

Ein Glühwein bei Kilometer 39

Die Finisher (von links): Peter Surmann, Thorsten Bunzenthal, Nicole Fietkau, Elke Fräßdorf und Frank Bonnet. Foto:  nh

Bad Arolsen. In der Weihnachtszeit lockt traditionell der Twistesee-Adventsmarathon die Langstreckler nach Wetterburg an den Twistesee und diesem Ruf folgten auch die Marathonläufer aus dem Kreis.

Den Rundkurs vom Staudamm in Wetterburg über die Orte Landau, Bühle, Freienhagen, Volkhardinghausen und Braunsen zurück zum Ziel auf dem Uferrandweg in Wetterburg bewältigten Thorsten Bunzenthal in 4:01:17 Stunden und Nicole Fietkau in 4:01:46 Stunden vom Lauftreff Hofgeismar aus der sechsköpfigen Kreisgruppe am schnellsten. Weiterhin absolvierten vom Lauftreff Hofgeismar Peter Surmann (4:20:41) und Frank Bonnet (4:27:12) sowie Elke Fräßdorf (TSV Udenhausen; 4:27:12) den Naturklassiker mit knapp 700 Meter Höhendifferenz über die Bergkuppen rund um den Twistesee. Stammgast Manfred Kurte (SST Liebenau) bewältigte seinen persönlichen Marathon-Jahresabschluss in 4:12:45 Stunden.

„Die Naturstrecke und die Organisation sind toll. Als Besonderheit gibt es bei der letzten Verpflegungsstelle bei Kilometer 39 sogar noch Glühwein“, sagte Fräßdorf, die nach Hamburg im April zum zweiten Mal die längste olympische Laufstrecke erfolgreich beendete.

Unter Laufexperten wird der Kurs im Freizeitparadies Twistesee, je nach Leistungsstärke, mit einem Zeitzuschlag von bis zu fünfzehn Minuten im Vergleich zu einem flachen Stadtmarathon bewertet. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.