Tischtennis Bezirksklasse: Calden-Westuffeln weiter vor Weser-Diemel – Erster Punkt für VfL

Grebenstein und Hümme überzeugten

Hofgeismar. Im prallen Programm der Tischtennis-Bezirksklasse überzeugten TuSpo Grebenstein und der TSV Hümme durch Siege gegen Obervellmar. Im Kellerderby entführte der VfL Veckerhagen einen Punkt aus Breuna.

OSC Vellmar – TuSpo Grebenstein 7:9, TSV Hümme – OSC Vellmar 9:5. Gut aufgelegte Grebensteiner und Hümmer Akteure überzeugten die Vellmarer endgültig vom hohen Spielniveau der Klasse.

Auf Seiten der Grebensteiner war ein entscheidender Mann Michael Kellner, der am mittleren Paarkreuz kaum zu bezwingen ist. In Hümme brillierte der erstmals seit sieben Wochen wieder eingesetzte Heiko Groß, der den starken Sander knapp, sowie Gehrke klar bezwingen konnte. Zudem hatte der junge Henning Trottier einen Sahnetag erwischt und blieb in seinen drei Matches ungeschlagen.

Hümme belegt damit vor Grebenstein den fünften Tabellenrang. Punkte: Grebenstein: Hartmann/Schild (2), Kellner/Dornemann, Kellner (2), Hartmann, Schild, Dornemann und Plaue, Hümme: Mader/Peer, Trottier/Lenzing, Mader (2), Groß (2), Lenzing (2) und Meier.

TTC Calden-Westuffeln – SV Espenau II 9:2. Nach der überraschenden Niederlage der Caldener Michael Hübl und Julian Kanngießer gegen Jürgen Sidon/Matthias Sattmann spielte nur noch ein Team. Beim Spitzenreiter und mutmaßlichem Herbstmeister gab nur der junge und trotz der Niederlage überzeugende Sebastian Stietz sein Einzel gegen Haase ab. Punkte: Calden-Westuffeln: Englich/Stietz, Engelbrecht/Köster, Englich (2), Engelbrecht (2), Hübl, Kanngießer und Köster.

TTC Weser-Diemel – TSV Hümme 9:3 (33:16 Sätze). Ein in dieser Höhe etwas überraschender Sieg des TTC, der es auch verkraften konnte, dass Hümmes Dominik Mader Steffen Schäfer die zweite Saisonniederlage beibringen konnte. Punkte: Weser-Diemel: Schäfer/Wederhake, Lerch/Conze, Wederhake (2), Haber (2), Schäfer, Conze und Kosch, Hümme: Mader/Peer, Mader und Meier.

TV Westuffeln – VfL Veckerhagen 9:1, Breuna – VfL Veckerhagen 8:8. Nachdem Wolfgang Reuber & Co. in Westuffeln höchstens die Hälfte der Partie dagegen hielten, entwickelte sich in Breuna ein spannendes Match, dass von Veckerhagener Seite durch das überragende Schlussdoppel Patrick Henn/Ivo Smolenicki gekrönt wurde. Punkte: Westuffeln: Reichl/Neumann, Kampe/Schlag, Reichl (2), Neumann, Thöne, Kampe, Schlag und Drude, Veckerhagen: Henn/Smolenicki (3), Smolenicki (2), Henn, Vater, Drubel und Gerke.

Niederelsungen – TTC Weser-Diemel 3:9. Die drei Niederlagen fielen deftig für den Tabellenzweiten aus, doch dadurch, dass Steffen Schäfer und Robert Wederhake Niederelsungens Ass Löwenstein im Griff halten konnten, geriet der TTC nicht in Gefahr. Punkte: Schäfer/Wederhake, Lerch/Conze, Schäfer (2), Wederhake (2), Haber (2) und Lerch. (zvz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.