Gruppenliga: Auf der Suche nach der Leichtigkeit

+
Wieder dabei: Jakob Dittmer (vorn) trifft mit Wettesingen/Breuna /Oberlistingen auf Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach. Der Gegner ist auswärts noch ungeschlagen. 

Eine Gemeinsamkeit haben die beiden Fußball-Gruppenligisten SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen und die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach vor ihrem Spiel am Sonntag (15 Uhr) in Breuna.

Beide Mannschaften spielten zuletzt zweimal Unentschieden. Die Gastgeber kamen nach dem 2:2 gegen den VfL Kassel in der Vorwoche auch beim Schlusslicht Wichmannshausen nicht über ein 3:3 hinaus. Dabei kassierten sie in Wichmannshausen nach einer zweimaligen Führung den Ausgleich erst in der Nachspielzeit.

„Unglaublich, was wir dort an Chancen vergeben haben“, denkt SG-Trainer Marco Wolff nur ungern an das letzte Spiel seiner Elf zurück. Immerhin vergrößerte der Elfte den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz auf vier Punkte. „Uns ist die Leichtigkeit der Hinrunde abhanden gekommen. Wir müssen da wieder hinkommen, denn für uns ist jetzt jedes Spiel ein Endspiel“, benennt Wolff einen Grund für die schwächere Rückrunde seiner Elf. Dazu kommen personelle Probleme, denn es werden weiterhin Silas Wolff, Tim und Oliver Flörke ausfallen.

Zwar kehrt Angreifer Jakob Dittmer wieder zurück, doch dafür wird Marco Wagener ausfallen. Vielleicht können die Erinnerungen an das Hinspiel helfen. Der 2:0-Erfolg zählte wohl zu den Höhepunkten der starken Hinrunde, den die SG trotz einer Stunde Unterzahl erreichte. Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach reichte in der Vorwoche eine 2:0-Führung nicht zum Sieg über Spitzenreiter Hombressen/Udenhausen. Zuvor gab es ein torloses Remis bei Vellmar II, so dass die Mannschaft aus dem Werra-Meißner-Kreis auf Platz fünf zurückfiel, aber bei zwei Punkten Rückstand auf die Spitze noch alle Chancen hat. Dazu ist der Fünfte auswärts bei vier Siegen und sieben Remis noch ungeschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.