Gruppenliga

Reinhardshagen siegt in Reichensachsen – Calden ist in Weidenhausen erfolgreich

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Reinhardshagens Jan Paar machte den 2:1-Siegtreffer.

Die zwei Gruppenligisten SG Calden/Meimbressen und SG Reinhardshagen haben jeweils auswärts gewonnen.

Reichensachsen – Den ersten Saisonsieg feierte die SG Reinhardshagen in dieser Saison schon am zweiten Spieltag. Beim Traumstarter SV Reichensachsen gelang ein 2:1 (1:1)-Erfolg.

Von wegen die SG könnte froh über eine Punkteteilung sein, die Mannschaft von Trainer Patrick Fraahs hat sich diesmal stärker in den Zweikämpfen gezeigt. Gut, bei einem Gegner, der mit einem 11:0-Sieg in die Saison startete, wusste auch jeder, was auf ihn zukommt.

Gruppenliga: SG Reinhardshagen hat aufregende Schlussphase hinter sich

Dabei war auch diese Endphase wieder nichts für schwache Nerven. Die SG führte nach 90 Minuten mit 2:1, dann sah Jan Paar die Ampelkarte. In der Nachspielzeit gab es einen Strafstoß nach Torwartfoul für den SV. SG-Keeper Marius Becker erhielt die gelbe Karte und wehrte anschließend den Elfmeter ab, der Nachschuss ging ans Alluminium. Es waren schon über fünf Minuten in der Nachspielzeit gespielt, es gab noch einen Lattentreffer für Reichensachsen – doch dann durfte Reinhardshagen jubeln.

Dass es so weit gekommen war, hatten sich die Gäste mit einer couragierten Leistung erarbeitet. Trainer Patrick Fraahs stellte neben der Viererkette auch noch einen Libero auf, um mehr Stabilität in der Defensive zu bekommen. Zunähst stürmte Reichensachsen los, doch zwei Pfostentreffer von Gianluca Marino zeigten: Reinhardshagen war präsent. Trotzdem gelang dem SV das 1:0 nach 22 Minuten. 180 Sekunden vor dem Pausenpfiff traf Mario Ivandic im Anschluss an einen Eckball zum 1:1.

In der zweiten Hälfte setzte die SG den nächsten Nadelstich. Am Strafraum zog Jan Paar (55.) zum sehenswerten 1:2 ab. Jetzt war die Partie ausgeglichen, aber im weiteren Verlauf wurde der Druck der Gastgeber immer größer – bis hinein in die spannende Schlussphase. (Ralf Heere)

Gleibs lässt die Caldener jubeln: 1:0-Sieg bei Adler Weidenhausen II

Weidenhausen – Jubel beim Fußball-Gruppenligisten SG Calden/Meimbressen. Durch einen Treffer von Neuzugang Valentin Gleibs in der 52. Minute konnte die SG ihr Auswärtsspiel beim SV Adler Weidenhausen mit 1:0 (0:0) gewinnen.

Nach der klaren 1:4-Niederlage an gleicher Stelle in der Vorsaison wollte SG-Trainer Sven Dopatka hinten stabil stehen, möglichst lange ohne Gegentor bleiben und vorne für mehr Gefahr sorgen.

Gruppenliga: Sven Dopatka ist stolz auf seine Mannschaft

Alle diese Vorhaben erfüllte seine Mannschaft. Dementsprechend zufrieden zeigte sich der Übungsleiter: „Wir waren hinten stark und im Spiel nach vorne gefährlicher. Wichtig war, dass wir uns jetzt belohnt haben.“

Gegenüber dem Wolfhagen-Spiel gab es bei den Vereinigten zwei personelle Veränderungen. So rückte Miguel Ortega Moreno ins defensive Mittelfeld für Stefan Dürrbaum und vorne spielte Neuzugang Nick Scholz für Jan Rothschild. „Nick hat mit seiner Schnelligkeit für viel Gefahr gesorgt“, lobte Dopatka seinen neuen Angreifer, der jedoch seinen drei Chancen nicht nutzen konnte.

Gleibs trifft sehenswert mit dem Außenrist und beschert mit seinem Treffer den Caldenern den Sieg

Schon in der ersten Halbzeit hätten die Gäste führen können. Hinten war Steven Berndt wieder ein starker Rückhalt. Dazu machten die Innenverteidiger Lukas Holst und Bastian Dittmar ein starkes Spiel. Der erlösende Treffer fiel in der Anfangsphase der zweiten Hälfte, als Gleibs im Strafraum sehenswert mit dem Außenrist traf.

Danach hatte die SG mehrere gute Konterchancen, die sie aber aus eigener Sicht nicht gut ausspielte. So musste sie in den letzten zehn bis fünfzehn Minuten in der Drangphase der Gastgeber noch um den Sieg bangen. (Michael Wepler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.