Gruppenliga

Als Tabellendritter ins nächste Spiel gegen VfL Kassel: Reinhardshagen hat den Elften zu Gast

Auf dem Foto ist ein Fußballer zu sehen.
+
Ist wohl wieder dabei: Reinhardshagens Stefan Rosenthal.

Die SG Reinhardshagen hat am Sonntag (24.10.) wieder ein Heimspiel. Der VfL Kassel ist zu Gast.

Reinhardshagen – Die SG Reinhardshagen empfängt nach dem Triumph am Mittwoch in Hundelshausen nun als Tabellendritter der Fußball-Gruppenliga den Elften VfL Kassel. Anpfiff ist am Sonntag in Veckerhagen um 15 Uhr.

In dieser Gruppenliga-Spielzeit will sich keine Mannschaft so richtig absetzen. Die vorderen Ränge liegen nach einem Drittel der Saison so eng beieinander wie lange nicht mehr.

Mittendrin wirkt die SG Reinhardshagen mit, die nach der Heimniederlage gegen Calden/Meimbressen eindrucksvoll beim bisherigen Tabellenzweiten Kleinalmerode/Hundelshausne/Dohrenbach zurückgeschlagen hat.

SG Reinhardshagen: Dennis Waldeck und Stefan Rosenthal sind wohl wieder dabei

Das sah auch personell auf dem Platz wieder ganz anders aus als in den Partien zuvor. Und dann sind alle am Mittwoch gesund geblieben. Dazu könnten noch die Defensivspezialisten Dennis Waldeck und Routinier Stefan Rosenthal zurückkommen. Es herrschen also keine schlechten Voraussetzungen für die Partie mit dem VfL aus Kirchditmold.

Der VfL ist zwar im zweiten Tableau der Tabelle zu finden, aber mit sechs Punkten hinter Reinhardshagen auch nicht Lichtjahre entfernt.

Gruppenliga: VfL Kassel will sich weiter nach oben orientieren

Auch gegen diesen Gegner sollte die Spielgemeinschaft auf der Hut sein. „Wir wollen auch nicht rumtönen, aber jeder bei uns weiß, was möglich ist in der Tabelle, vier Mannschaften von den ersten Sieben der Liga spielen direkt gegeneinander“, sagt Reinhardshagens Pressewart Rickard Nemeth, der am Mittwoch selbst wieder 75 Minuten auf dem Feld stand. Seine Kopfverletzung aus dem Spiel gegen Calden/Meimbressen ist gut verheilt.

Sieben Zähler aus den vergangenen fünf Partien sind kein schlechter Ertrag der Kasseler, die sich weiter nach oben orientieren möchten.

Das Kunze-Team ist ein unbeschriebenes Blatt für die SG von der Weser. Beim vergangenen Gruppenligaauftritt von Reinhardshagen, der zwei Jahre dauerte, gab es vier Duelle mit dem VfL und eines davon wurde immerhin gewonnen – das war vor über zehn Jahren. (Ralf Heere)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.