Gruppenliga

Wer wird am Sonntag jubeln? Wolfhagen empfängt gut gestartetes Reinhardshagen

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Torjubel bei Wolfhagen: (von links) kommt Neuzugang Tjarde Bandowski dazu, Jan Luca Korte ist der Torschütze (Nr. 4), wird von Pascal Deiss (Nr. 21) und Andre Nordmeier (Nr. 9) geherzt.

Am vierten Spieltag der Fußball-Gruppenliga Wolfhagen am Sonntag (15 Uhr) im Liemecke-Stadion Reinhardshagen. Hierzu gibt es folgende Fragen und Antworten:

Wolfhagen – Wie ist die Ausgangslage? Durchaus interessant. Der FSV Wolfhagen verteidigte in der Vorwoche seine Tabellenführung durch einen 1:0-Erfolg beim überraschend starken Dritten Wolfsanger. Es war der vierte Sieg im fünften Spiel. Spitze ist der FSV dabei vor allem in der Defensive mit gerade einmal zwei Gegentreffern. Da die Wolfhager vorne auch genügend Spieler haben, die ein Spiel entscheiden können, rangieren sie einen Punkt vor dem Zweiten Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach. Etwas überraschend auf Platz sechs steht Gegner Reinhardshagen. Der Aufsteiger der vergangenen Spielzeit hat sich den Klassenerhalt als Ziel gesetzt und hat sich mit drei Siegen und zwei Niederlagen eine gute Ausgangsbasis erspielt.

So sieht Jubel bei der SG Reinhardshagen aus: (von links) Dennis Waldeck, Nils Wenzel (Nr. 14) herzt hier Torschütze Jan Paar (Mitte, verdeckt).

Was sind die Stärken der SG Reinhardshagen? Da ist zum einen die Kontinuität, denn Trainer Patrick Fraahs kann auf eine eingespielte Mannschaft ohne Zu- und Abgänge bauen. Mit 14 erzielten Toren ist die Mannschaft von der Weser gar um drei Tore besser als Wolfhagen. Zuletzt gab es einen 4:2-Heimerfolg über Vellmar II. Die Tore verteilen sich dabei auf mehrere Schultern. Mit drei Toren ist Mittelfeldspieler Rickard Nemeth erfolgreichster Torschütze.

Wie schätzt der FSV-Trainer Valentin Plavcic den Gegner ein? FSV-Trainer Valentin Plavcic schätzt Reinhardshagen ähnlich wie Wolfsanger ein: „Auch Reinhardshagen hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Die Mannschaft hat viele Tore geschossen du gerade mit dem 2:1-Sieg in Reichensachsen überrascht. Wir werden gegen diesen Gegner wieder voll konzentriert ins Spiel gehen müssen.“

Wie ist die Personallage bei den Rot-Weißen? Bis auf Andre Nordmeier und Nino Wagener stehen Plavcic alle Spieler zur Verfügung.

Wie verliefen die letzten Spiele zwischen beiden Teams? Die Bilanz der Spiele, die größtenteils in der Kreisoberliga stattfanden, ist bei vier Siegen, zwei Unentschieden und zehn Niederlagen negativ für den FSV. In der Vorsaison gab es an der Weser eine torlose Punkteteilung. Das wird es diesen Sonntag wohl nicht geben, weil beide Teams in Torlaune sind. (Michael Wepler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.