Gruppenliga

FSV Wolfhagen empfängt SG Kleinalmerode/H./D. – Zierenberg spielt gegen Rothwesten

Auf dem Foto ist ein Mann zu sehen.
+
Trainer Valentin Plavcic fordert vollen Einsatz.

Die Gruppenligisten FSV Wolfhagen und TSV Zierenberg (22.8.) greifen am Sonntag auch wieder an.

Wolfhagen – Wie stark sind der FSV Rot-Weiß Wolfhagen und die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach? Die neue Saison hat zwar gerade erst begonnen, doch schon am zweiten Spieltag der Fußball-Gruppenliga treffen die beiden hoch gehandelten Mannschaften am Sonntag im Stadion an der Liemecke aufeinander.

Wie viel Spitzenspiel steckt in dieser Partie? Es ist das Spiel des Fünften gegen den Zweiten, wobei der Stand nach gerade einer gespielten Partie noch nicht viel aussagt. Am ersten Spieltag wurden beide Mannschaften ihrer Favoritenrolle gerecht. Wolfhagen siegte mit 2:0 bei Calden/Meimbressen und Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach gelang ein 4:0-Heimerfolg über Vellmar II. Nach Abbruch der letzten Serie lag der FSV auf Rang zwei, die SG auf Position drei. Bei beiden Mannschaften herrscht Kontinuität. Wolfhagen konnte bis auf Spielmacher Demetrio D’ Agostino den Stamm seiner Mannschaft halten und von seinen jungen Spielern ist nach den Eindrücken der Vorsaison noch einiges zu erwarten. Mit Tjarde Bandowski konnten sich die Rot-Weißen im Offensivbereich namhaft verstärken. Die Vereinigten aus dem Werra-Meißner-Kreis verloren mit Jakub Swinarski und David Dreyer zwei Stammkräfte an den Ligarivalen Reichensachsen. Im Gegenzug stießen mit Jonathan Schäfer und Rinor Murati zwei Spieler, die in Göttingen schon Oberligaerfahrung sammeln konnten.

Wie schätzt FSV-Trainer Valentin Plavcic den Gegner ein? Viel Respekt bringt Wolfhagens Trainer Valentin Plavcic dem kommenden Gegner entgegen: „Das ist eine Mannschaft, die sich Stück für Stück verbessert hat. Da steckt ein klarer Plan dahinter. Diese Mannschaft soll langsam dahin aufgebaut werden, irgendwann aufzusteigen. Wir wollen wieder unser Spiel durchziehen.“ Die Marschroute lautet: „Den Gegner mit einem frühen Tor unter Druck setzen und kämpferisch alles raushauen.“

Wie seht die Personallage aus? Gegenüber dem ersten Spiel in Calden werden Pascal Deiss, Dave Jagelski und Julius Knatz ausfallen. So könnten für die eingwechselten Mehmet Kaan Arlier, Andre Nordmeier und Nino Wagener in die Startelf rücken. Eine weitere Alternative dürfte Luka Babic sein.

Wie liefen die vergangenen Spiele zwischen beiden Teams? Die Bilanz ist aus Sicht des FSV positiv. In der Vorsaison gab es auswärts ein 1:1-Remis, davor gab es 3:1 und 2:1-Auswärtssiege. Das letzte Heimspiel endete vor drei Jahren 3:3-Unentschieden. (Michael Wepler)

TSV Zierenberg: Trainer Daniel Schmidt rechnet sich etwas gegen Rothwesten aus

Zierenberg – Am zweiten Spieltag der Fußball-Gruppenliga kann der TSV Zierenberg am Sonntag, 15 Uhr, erneut daheim punkten. Bei den Warmetalern läuft nach dem Tausch des Heimrechts der TSV Rothwesten auf. Der Platz in Fuldatal ist derzeit wegen baulicher Maßnahmen nicht bespielbar.

Wollen gegen Rothwesten was Zählbares holen: Co-Trainer Christian Brinkmann (links) und Trainer Daniel Schmidt.

Die Gäste erwischten einen guten Start, feierten beim VfL Kassel ein 4:2 und könnten mit einem neuerlichen Dreier den Sprung an die Tabellenspitze perfekt machen. Im Meisterschaftskampf ein entscheidendes Wort mitzureden, dieses Ziel hat sich Rothwesten klar an die Fahnen geheftet und sich dementsprechend personell mit teilweise erfahrenen Spielern verstärkt. TSV-Trainer Daniel Schmidt sieht seine Elf in der Außenseiterrolle. Dennoch rechnet er sich etwas aus. „Meine Mannschaft hat gegen Vollmarshausen kämpferisch eine starke Leistung geboten und nach einem 0:2 noch 3:3 gespielt. Darauf können wir aufbauen. Wir wollen erneut mindestens einen Punkt einfahren.“

Die Gastgeber haben wie schon zum Saisonauftakt personelle Probleme. Torwart Patrick Dürrbaum ist weiterhin verletzt, Shaban Mustafa noch im Urlaub. Zudem sind die Einsätze von Dennis Kastrop und Robin Möller fraglich. (Reinhard Michl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.