1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Zierenberg ist Außenseiter: TSV tritt beim Spitzenreiter in Hundelshausen an

Erstellt:

Von: Reinhard Michl

Kommentare

Ante Grgic
Kapitän Ante Grgic ist ganz wichtig für die Zierenberger. © Michl, Reinhard

Eine hohe Auswärtshürde baut sich am Sonntag, 15 Uhr, in der Fußball-Gruppenliga vor dem TSV Zierenberg auf.

Zierenberg – Die Warmetaler müssen auf dem Sportplatz im Witzenhäuser Stadtteil Hundelshausen beim Tabellenführer SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach antreten. TSV-Coach Daniel Schmidt sieht der Aufgabe aber mit viel Gelassenheit entgegen.

„Wir sind natürlich klarer Außenseiter, haben also nichts zu verlieren. Können ohne Druck und Nervenflattern ans Werk gehen und rechnen uns dementsprechend schon etwas aus. Ein Unentschieden wäre unser Ziel, gar ein Dreier die Überraschung des Tages.“

TSV Zierenberg: Außenseiterrolle annehmen, am liebsten einen Punkt mitnehmen

Die Fakten sprechen klar für die Mannschaft von Coach Goran Andjelkovic, die in ihren bisherigen sieben Pflichtaufgaben mit fünf Siegen sowie einem Remis sechs Mal ungeschlagen blieb und damit die Tabelle anführt. Auf eigenem Geläuf hat die SG noch nicht verloren. Sie verbuchte drei Siege und ein Unentschieden.

Zierenberg konnte in der Fremde noch keinen einzigen Punkt einfahren. Auch ein Torerfolg blieb dem TSV bisher verwehrt. „Ich hoffe, in Hundelshausen platzt der Knoten“, sagt Schmidt.

Nicht auf dem Spielbogen stehen wird Rotsünder Nico Töppel, der eine Vier-Spiele-Sperre aufgebrummt bekam. (Reinhard Michl)

Auch interessant

Kommentare