Turnier in Hofgeismarer Kreissporthalle

Handballer spielen um Dornröschencup

Hofgeismar. Bereits am Donnerstagabend fanden die ersten Spiele des Dornröschenstadt Handball-Cups in der Hofgeismarer Kreissporthalle statt. Am Freitag wird das von der SHG Hofgeismar/Grebenstein ausgerichtete Turnier mit zehn Mannschaften ab 9.30 Uhr fortgesetzt.

Das Handballturnier findet zum Gedenken an den vor vier Jahren verstorbenen langjährigen SHG-Senioren- und Jugendtrainer Andreas Streller statt. Den Wanderpokal stiftet Heinrich Sattler.

In der ersten Gruppe kommt es zum Landesligavergleich zwischen der SHG, die im Vorjahr dem Ligakonkurrenten Fuldatal/Wolfsanger unterlegen war und dem Aufsteiger HSG Twistetal. Ebenfalls in dieser Gruppe spielen die Bezirksoberligisten HSG Zwehren/Kassel, HSC Zierenberg und der TuSpo Waldau.

In der zweiten Gruppe spielt die in der Bezirksoberliga spielende zweite Mannschaft der SHG gegen den Ligakonkurrenten HSG Wesertal, die HSG Werra, die TGS Niederrodenbach aus der Bezirksoberliga Offenbach-Hanau und die TGS Seligenstadt aus der Bezirksliga A. Am Sonntag (9.30 Uhr) finden die letzten Gruppenspiele statt. Danach folgen das Spiel um Platz fünf, die Halbfinalspiele zwischen dem Siegern und Zweitplatzierten der beiden Gruppen und das Spiel um Platz drei. Das Endspiel wird gegen 15.30 uhr ausgetragen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.