Bezirksliga A: Wesertal II gegen Heiligenrode und Calden/Ahnatal II gegen Twistetal II

Heimspiele für HSG und MSG

Hofgeismar. Möglichst in eigener Halle Punkte gegen den Abstieg aus der Handball-Bezirksliga A holen wollen die HSG Wesertal II und die MSG Calden/Ahnatal II.

Wesertal II - Heiligenrode, Samstag, 17.30 Uhr, Oedelsheim. Nur zwei Tage nach dem Spiel beim Spitzenreiter Bettenhausen bestreitet die HSG Wesertal II ihr Heimspiel gegen den TSV Heiligenrode. Natürlich hat die Heimpartie gegen die Niestetaler Priorität, denn gegen den Tabellensiebten stehen die Chancen auf einen Punktgewinn deutlich besser. Angesichts des elften und vorletzten Tabellenplatzes wird es gerade zu Hause wichtig sein zu punkten, zumal auch die Konkurrenz um jeden Punkt gegen den Abstieg kämpft. Das Hinspiel endete jedoch mit einer klaren 22:28-Niederlage.

Calden/Ahnatal II - Twistetal II, Sonntag, 15 Uhr, Calden. Auf ihre zuletzt guten Heimspielleistungen setzt die MSG Calden/Ahnatal II, wenn sie die HSG Twistetal II empfängt. Wenig überzeugend war die Leistung des Tabellenletzten bei der 19:28-Niederlage bei Eintracht Baunatal III. Auch wenn diese Niederlage nicht überraschend kam, ist die MSG-Zweite nun wieder unter größerem Druck. Mut machen sollten die deutlich stärkeren Heimauftritte und die Chance, bei einem Sieg womöglich den letzten Platz zu verlassen. Da Twistetals Zweite auf einem Mittelfeldplatz liegt und auswärts schwächer einzuschätzen ist, stehen die Chancen, die 27:30-Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen gar nicht so schlecht. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.