Tore-Festival im letzten Spiel des Jahres

Hildebrandt trifft viermal beim 6:4-Sieg für Calden

Nicht aufzuhalten: Johanna Hildebrandt, hier ein Archivbild, erzielte in Weinberg vier Treffer und schraubte ihr Torkonto auf 22 hoch. Foto: Rieß

Calden – Erneut sechs Tore erzielte der Frauenfußball-Regionalligisten TSV Jahn Calden in seinem letzten Spiel des Jahres beim SV 67 Weinberg, kassierte allerdings auch vier Gegentreffer und musste so lange um den Sieg bangen.

Am Ende feierten die Caldenerinnen mit dem 6:4 (2:0)-Erfolg beim Neunten ihren fünften Sieg im sechsten Spiel und verbesserten sich vorerst auf den siebten Platz. „Ich bin wieder über Jahre gealtert. Wir haben aber in einem guten Spiel am Ende verdient gewonnen, weil wir die größeren Spielanteile hatten“, zeigte sich Jahn-Trainer Rudolf Merz erleichtert über den Erfolg seiner Mannschaft nach einem munteren Toreschießen.

Die Gäste hatten einen guten Start erwischt. Nachdem Jacqueline Baumgärtel die erste Chance noch nicht nutzen konnte, erzielte sie nach einer gelungenen Kombination mit Lena Wiegand die frühe Führung (7.). Wenig später hatte Sharon Braun die nächste Chance (10.). Nach einem langen Ball von Natalie Merz über die Abwehr hinweg sorgte Johanna Hildebrandt für das 2:0 (17.). Die gute Gästeabwehr ließ bis zur Pause nur eine Chance zu, die Jana Schiffhauer vereitelte (30.).

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit scheiterte Ellen Riess zunächst nach einem Querpass noch an Schiffhauer, setzte den Abpraller aber zum 1:2 in Netz (47.). Nach einem weiteren Querpass im Strafraum schaffte Angelika Rössler den 2:2-Ausgleich (60.).

In diesem munteren Toreschießen erzielte Hildebrandt nach Querpass von Braun die erneute Gästeführung (63.). Diese hatte aber nicht lange Bestand, denn nach einem Steilpass tunnelte Annika Könn Schiffhauer zum 3:3 (71.). Erneut Hildebrandt sorgte nach Baumgärtel-Vorlage für das 4:3-Führung der Gäste (74.). Nur zwei Minuten später markierte Baumgärtel nach Wiegand-Vorlage über Außen das 5:3, bevor Leonie Haberäcker mit dem 4:5 wieder für Spannung sorgte (79.).

Einmal mehr Hildebrandt mit ihrem vierten Tagestreffer und ihrem insgesamt 22. Saisontor sorgte mit einem Abstauber für das vorentscheidende 4:6 (84.).

Calden:Schiffhauer - Schäfer, Merz, Özdemir, Becker - Rudat, Rühmer - Wiegand, Baumgärtel - Braun, Hildebrandt.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.