Oberliga wJC: WJSG Dittershausen/Waldau - TSV Jahn Calden 23:23 (15:12)

Hochspannung in der Schlussphase

Dittershausen. Calden konnte in einer dramatischen Schlussphase einen Punktgewinn verbuchen. Der TSV zeigten bis zum Stand 5:2 eine starke Anfangsphase, ab Mitte der ersten Halbzeit führte aber Dittershausen/Waldau meist mit ein bis zwei Toren und konnte diese Führung im Spielverlauf weiter ausbauen (22:18/43.).

Durch gute Paraden der Caldener Torhüterin Laura Finis und starkes Abwehrspiel in der Schlussphase bäumten die Jahnerinnen sich auf und konnten mit einem 6: 2 Lauf in den letzten fünf Minuten einen Punkt erkämpfen.

Calden: Finis, Baumbach (beide Tor), Attendorn (7), Hertha (6), Rühl (5), Sommerlade (4/3), Gries (1), Hildebrandt, Koch, Botic, Gundlach.

Bezirksliga

HSG Lohfelden / Vollmarshausen – HSG Wesertal 22 : 27 (11:12). Beide Mannschaften kamen schlecht ins Spiel. Wesertal erarbeitete sich die besseren Möglichkeiten, doch scheiterte man oftmals am Aluminium.

Durch Einläufer und Tempogegenstöße konnten sich die Gäste auf 5:8 absetzen ehe sie völlig den Faden verloren. Die Gastgeber drehten das Spiel zum 11:8 und nutzen das passive Abwehrverhalten und die schlechte Trefferquote Wesertals. Mit einer Energieleistung konnte dann jedoch die Führung zurück erobert werden.

Auch im zweiten Durchgang konnte der Tabellenführer aus Wesertal nicht an sein gewohntes Angriffsspiel anknüpfen und tat sich schwer gegen einen aufopfernd kämpfenden Gegner.

Nur durch die individuelle Stärke der Gäste konnten die Gastgeber dennoch weiter auf Distanz gehalten werden. (rc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.