Hombressen/Udenhausen gewinnt Wasserschlacht

+
Die Spritzigkeit fehlte in Hohenkirchen keineswegs: Die Espenauer Felix Höf und Fabian Stenzel attackieren Hombressens Steffen Lüdicke.   

Wasser marsch! Das Kreispokalspiel zwischen Espenau und Hombressen/Udenhausen litt unter schlechten Platzverhältnissen. Dauerregen hatte den Platz in Hohenkirchen in schweres und nasses Geläuf verwandelt. 

Mehrmals blieb der Ball in Pfützen stecken. Da der Regen erst kurz nach der Pause aufhörte, war kaum ein vernünftiges Spiel möglich. Die Partie zwischen Diemeltal und Holzhausen wurde wegen des miserablen Wetters gar nicht erst angepfiffen und wird am Sonntag, 16 Uhr, in Holzhausen nachgeholt.

SV Espenau - SG Hombressen/Udenhausen 1:7 (1:1).Zunächst hielt der A-Ligist gut mit. Als der Regen nachließ, wurde der Gast immer stärker. Nico Weller brachte die Espenauer in Führung (11.). Die erste Torchance wurde von den Siemers-Schützlingen genutzt, der Ausgleich aber war glücklich. Ein Schuss von Jonas Krohne blieb in einer Wasserpfütze im Strafraum der Gastgeber liegen, Theo Scharf schaltete am schnellsten und erzielte das 1:1 (20.). Zwar gab es noch zwei Metalltreffer für die SG bis zur Pause, aber mehr ließ der drei Ligen tiefer angesiedelte SVE nicht mehr zu.

Innerhalb von fünf Minuten war die Partie gelaufen. Oliver Speer (55., Freistoß), Dominik Lohne (57.) und Scharf erhöhten auf 4:1 (60.). Dann nochmal ein kurzes Aufbäumen des SVE, der SG-Keeper Lubitz zweimal prüfte.

Mit seinem dritten Treffer erzielte Scharf auf Vorarbeit von Lohne das 1:5 (69.). In der Schlussphase trug sich Youngster Lennart Carrier (85., 86.) noch zweimal in die Torschützenliste ein.

Hombressen/Udenhausen tritt in der nächsten Runde bei Wettesingen/Breuna/Oberlistingen an.

Auf gutes Wetter hoffen die sechs Mannschaften, die am Sonntag ran müssen.

Neben der Partie Holzhausen gegen Diemeltal stehen sich Hümme und Carlsdorf (15 Uhr) sowie Riede und Elbetal (16 Uhr) gegenüber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.