Hombressen/Udenhausen siegt 3:1

+
Julian Oberenzer schoss Hombressen/Udenhausen im Kellerduell gegen Körle in Führung. 

Fußball-Verbandsligist SG Hombressen/Udenhausen hat das Kellerduell gegen den FC Körle mit 3:1 (2:0) gewonnen und damit drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Marco Siemers verbesserte sich mit nun 15 Zählern auf den zwölften Tabellenrang.

Die Gastgeber begannen forsch, schon nach 30 Sekunden hatte Julian Oberenzer das 1:0 auf dem Fuß. Ebenfalls aus der Nahdistanz vergab Oliver Speer eine Großchance (14.). Die SG setzte den Mitaufsteiger unter Druck. Dominik Lohne scheiterte aus aussichtsreicher Position, er brachte den Ball nicht richtig unter Kontrolle (22.).

Dann aber klingelte es im Kasten des Tabellenvorletzten. Oberenzer eilte allein auf Torwart Pascal Vaupel zu, umspielte diesen und schob zum 1:0 ein (26.). Für die verdiente 2:0-Pausenführung sorgte Christoph Geule per Kopf nach einem Eckball (37.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser in Schwung, agierten mutiger und kamen ebenfalls nach einem Eckball zum Anschlusstreffer. Paul-Felix Rumpel war der Torschütze (65.). Das Tor verunsicherte Hombressen/Udenhausen ein wenig. Für Erleichterung sorgte Jonas Krohne, der einen Foulelfmeter sicher verwandelte (78.).

Lennart Carrier war im Strafraum von den Beinen geholt worden. Den 3:1-Sieg in Udenhausen sahen 270 Zuschauer. Darunter Bernd Hüter, Trainer von Sandershausen. Die TSG ist am Sonntag bei der SG zu Gast.

Hombressen/Udenhausen: Seeger - Hampe, Mirwald, Hofmeyer, Speer - Hecker, Geule (87. Müller), Krohne, Siebert (90. Rehbein), Oberenzer (75. Carrier), Lohne

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.