Punktgewinn in Bad Soden

Hombressen/Udenhausen torlos

Starker Rückhalt: Alexander Seeger bewahrte seine Mannschaft vor einem Gegentor.

Mit einem Punktgewinn kehrte die SG Hombressen/Udenhausen von ihrem letzten Vorrundenspiel ihrer ersten Saison in der Fußball-Verbandsliga zurück. Beim Mitaufsteiger SG Bad Soden gab es ein torloses Remis.

Dieses Remis kann sich absolut sehen lassen für die Vereinigten bei dem daheim noch ungeschlagenen Tabellensechsten und hatte den positiven Effekt, dass die Gäste sich sogar um einen Rang in der Tabelle vor den punktgleichen Sandershäusern verbessern konnten. SG-Trainer Marco Siemers war sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Von Beginn an wären seine Mannen hellwach auf dem Platz gewesen, hätten die Räume eng gemacht und Zugriff zum Spiel gehabt und eine der fünf guten Möglichkeiten im Laufe der Partie hätten auch mal zu einem Treffer führen können.

Doch dies war ein Duell der Torhüter. Denn Sodens Keeper Abdulsamed Ersöz als auch Alexander Seeger im Tor der Vereinigten waren die überragenden Akteure der Partie.

Die Gäste mussten auch noch kurzfristig auf Nils Hofmeyer verzichten, dafür versuchten es Dominik Lohne und Oliver Speer von Beginn an und dafür bekamen sie auch von ihrem Coach ein Sonderlob, Siemers hofft, dass beide nach der Spielpause in zwei Wochen wieder fitter sind.

Die Anfangsphase gehörte zwar der Sportgemeinschaft, die durch Khabar Amani auch zwei große Chancen hatte, aber Hombressen/Udenhausen steigerte sich von Minute zu Minute. Dies sei eine reife Leistung gewesen, ohne individuelle Fehler, wie in so manchen Auswärtsspiel davor, war das Fazit von Edgar Schmidt, dem sportlichen Leiter der Vereinigten aus dem Reinhardswald. Dominik Lohne und Lennart Carrier hätten in der Spitze immer Nadelstiche gesetzt. Mit fünf sehr starken Paraden hatte Alexander Seeger im Tor von Hombressen/Udenhausen aber auch seinen Anteil am vierten Punktgewinn in der Fremde. Als die Bad Sodener nach einer Ampelkarte für Tim Paulowitsch für die letzten fünf Minuten in Unterzahl agieren mussten, bot sich sogar noch die Siegchance für den Neuling, doch Mittelstürmer Lohne wurde noch gerade eben vor dem Einschuss abgeblockt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.