Der A-Jugend Gruppenligist gewinnt 3:2 gegen den TuSpo Mengeringhausen

Hombressen/U. schon auf Platz vier

In einem umkämpften Spiel landete der einzige Vertreter aus dem Altkreis Hofgeismar in der Gruppenliga den nächsten Heimsieg.

JSG Hombressen/Udenhausen - TuSpo Mengeringhausen 3:2 (3:1). In der ersten Hälfte konnte die Heimelf voll und ganz überzeugen, Karim Belarbi erzielte die Führung, welche Erik Maiterth wenig später ausbaute. Der Anschluss von Max Jakobschak trübte das Bild nur kurz, denn fast mit dem Halbzeitpfiff erhöhte erneut Karim Belarbi.

Im zweiten Durchgang legten die Gäste aus dem Kreis Waldeck dann eine Schippe drauf und kamen eine Viertelstunde vor Ende zum zweiten Tor durch Nebi Baftijari. Die Begegnung wurde immer intensiver, wovon auch fünf gelbe Karten in dieser Halbzeit zeugen. In der Schlussphase wurde sogar noch eine Zeitstrafe gegen die JSG ausgesprochen, die sich nun in Unterzahl mit aller Macht gegen den Ausgleich stemmte.

Mit viel Leidenschaft, Glück und Geschick hielt Hombressen/Udenhausen den Angriffen Mengeringhausens aber stand und fuhr die drei Punkte ein. Durch diesen Erfolg steht das Team von Trainer Kai Böckenkamp nun schon auf dem vierten Platz.

A-Jugend Kreisliga

SG Reinhardshagen - JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald II 2:1 (1:0). Mehr Mühe als erwartet hatte das Spitzenteam auf eigenem Platz mit der Mannschaft aus den Caldener Ortsteilen. Die Gäste standen gut und hielten den Offensivaktionen der SG lange stand, erst kurz vor Ende des ersten Durchgang traf Phil Seidel zum 1:0.

Auch danach verpassten es die Gastgeber für Klarheit zu sorgen und so witterte die JSG Morgenluft, verstärkte die eigenen Bemühungen und kam zehn Minuten vor Ende zum Ausgleich durch Timon Peer.

Damit schien ein Punkt in greifbarer Nähe, doch offensichtlich war man nach dem eigenen Treffer zu euphorisiert und unkonzentriert, denn im direkten Gegenzug stellte Marvin Munk die erneute Führung her. Diese ließ sich Reinhardshagen auch nicht mehr nehmen und so stand zum Schlusspfiff der Erfolg in der Kategorie „Arbeitssieg“ fest.

B-Jugend Kreisliga

JSG Hümme/Diemeltal - JSG Bad Emstal/Niedenstein 5:0 (3:0). Das Heimteam machte von Beginn an viel Druck und wollte die Marschroute, mit frühen Toren eine Vorentscheidung zu erzwingen, umsetzen. Dieser Plan ging auch voll auf, nach einer Viertelstunde traf Michel Hecker im Anschluss an eine Standardsituation, Ivan Logvinov krönte danach eine Einzelleistung mit dem zweiten Tor. Eine Minute vor der Pause gelang dann die Vorentscheidung, als Filip Smiglewski eine feine Ballstafette zur beruhigenden Führung verwertete.

Auch in den zweiten 40 Minuten überzeugte Hümme/Diemeltal unter anderem durch eine starke Defensive, welche nur sehr wenige Chancen zuließ. Die Offensive zeigte sich nicht minder effektiv und kam zu weiteren Treffern durch Ivan Logvinov und Gazi Yavuzoglu, die beide schön aus dem Mittelfeld heraus freigespielt wurden, sodass am Ende ein deutlicher Sieg heraussprang, der auch in dieser Höhe absolut verdient war. (en)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.