Zierenberg sieht sich bei Dittershausen nicht auf verlorenem Posten

HSC mit Chancen auf den ersten Punkt

Fällt vermutlich noch ein Spiel aus: Zierenbergs Torwart Jens Rudolph. Foto: Hofmeister

Zierenberg – Mit etwas mehr Hoffnung geht der Handball-Landesligist HSC Zierenberg in sein Auswärtsspiel am Sonntag (17.30 Uhr) in Dörnhagen bei der TSG Dittershausen

Zwar stehen die Zierenberger noch ohne Punktgewinn da, doch zeigte die 32:37-Heimniederlage im letzten Spiel gegen den TV Hersfeld, dass der HSC etwas dichter an das Niveau in der höheren Liga herangerückt ist.

Der Beifall des Publikums nach der ersten Niederlage mit weniger als zehn Toren ist ein Mutmacher. HSC-Trainer Thomas Dittrich, der sich gegen Hersfeld im Urlaub befand, hat sich das Spiel noch einmal auf Video angeschaut und zeigte sich vom Auftritt seiner Mannschaft angetan: „Das war kämpferisch eine Topleistung. Ich bin stolz darauf, mit welch einer Einstellung meine Mannschaft trotz der bisherigen Ergebnisse in die Spiele geht.“

Eine solche Einstellung und Mentalität, niemals aufzugeben und bis zum Schluss alles aus sich herauszuholen wird auch nötig sein, um bei der TSG ein achtbares Ergebnis herauszuholen. Die Dittershäuser feierten in der Vorwoche in Wanfried einen vom Ergebnis ungewöhnlichen, für die heutige Zeit schon sensationellen 14:13-Erfolg.

Mit 179 Gegentoren hat die TSG immerhin weniger Gegentore als die ersten vier Mannschaften der Liga. Nach vorne hat die TSG aber auch nur sieben Tore mehr markiert als der HSC. Torgefährlichster Spieler ist noch Fabian Rudolph. Dittrich schätzt Dittershausen in eigener Halle noch stärker ein und will sich mit seiner Mannschaft so gut wie möglich verkaufen. Ein durchaus optimistischer Dittrich: „Das wird natürlich wieder eine sehr schwere Aufgabe für uns. Wir fahren aber erhobenen Hauptes dorthin.“ Für Torhüter Jens Rudolph könnte dieses Spiel für ein Comeback nach seiner Verletzung noch zu früh kommen, so dass weiter Marco Krümmel und Frank Meyer zwischen den Pfosten stehen werden.  zmw

Das könnte Sie auch interessieren

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.