1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Tabellennachbarn unter sich

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Wieder fit: Wesertals Yannic Neurath (hier noch für Ost-Mosheim aktiv).
Wieder fit: Wesertals Yannic Neurath (hier noch für Ost-Mosheim aktiv). © Bernd Hahn

Wesertal – Zum Duell der Tabellennachbarn in der Handball-Landesliga kommt es am Samstag (19.30 Uhr) in der Sporthalle der Grundschule Oedelsheim, wo die HSG Wesertal den TV Hersfeld empfängt. Hierzu gibt es folgende Aspekte:

Die Ausgangslage

Für beide Mannschaften geht es um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Wesertaler liegen nach den beiden Heimsiegen über Wanfried und Rotenburg und dem Remis in Bettenhausen als Elfter einen Punkt vor den Hersfeldern. Nach der 19:33-Niederlage bei Körle/Guxhagen will die HSG wieder an ihre letzten guten Heimspiele anknüpfen.

Hersfeld konnte seine beiden Heimspiele gegen Nachbar Rotenburg und Neuling Gensungen/Felsberg II knapp für sich entscheiden, verlor aber die beiden anderen Heimspiele.

Im Fokus

Im linken Rückraum der Hersfelder ist besonders Andreas Krause zu beachten, der auf dieser Position seit Jahren zu den Topspielern der Liga zählt. Im rechten Rückraum sorgt Linkshänder Mark Petersen mit seiner Beweglichkeit für Gefahr. Ebenfalls zu beachten sind Sven Wiegel und Marc Förtsch.

Die Chancen

„Gerade gegen direkte Mitkonkurrenten müssen wir unsere Heimspiele gewinnen. Das Spiel wird wieder eine reine Willenssache. Wir müssen von der ersten Minute an voll da sein und unser tolles Publikum mitnehmen“, sagt Wesertals Trainer Frank Rossel.

Die Personallage

Im Tor werden wahrscheinlich Nico Schodder, Ben Wolf und eventuell Niclas Meier spielen. Fehlen wird der dienstlich verhinderte Kreisläufer Claas Warnecke. Dafür ist Yannick Neurath wieder fit, der in der Deckung den Innenblock bilden wird. (Michael Wepler)

Auch interessant

Kommentare