Absteiger Wesertal tritt in Hertingshausen an

HSG wünscht sich Sieg zum Abschied

Oberweser – Seit der 30:33-Niederlage im letzten Heimspiel gegen Rotenburg ist die HSG Wesertal nach nur einem Jahr aus der Handball-Landesliga abgestiegen.

Nach dem endgültig feststehenden Abstieg steht nun am Samstag (18 Uhr) in Hertingshausen das letzte Saisonspiel bei der HSG Baunatal an. Baunatal liegt an sechster Stelle und erreichte in der Vorwoche beim Fünften Wanfried ein 24:24-Remis.

„Wir können befreit aufspielen und wollen uns mit Würde und Respekt verabschieden. Für uns wird es wichtig zu zeigen, dass die Rückkehr in die Landesliga für uns nur das Ziel sein kann“, hofft Wesertals Trainer Frank Rossel auf einen vernünftigen Abschied seiner Mannschaft. Zugleich hat er die möglichst schnelle Rückkehr in die fünfte Liga im Blick, denn trotz des Abstiegs habe ihm das eine Jahr in der Landesliga unheimlich viel Spaß gemacht.

In diesem letzten Spiel will Rossel allen Spielern seines Kaders Einsatzzeiten geben. Baunatal sieht der HSG-Trainer als sehr kompakte Mannschaft mit einer stabilen Abwehr und einer sehr guten zweiten Welle.

Dazu habe Baunatal im Angriff viele Lösungen im Spiel „eins gegen eins“. Für seine Mannschaft sei deshalb ein konzentriertes Rückzugsverhalten wichtig. Vorne gelte es, die Angriffe nicht überhastet abzuschließen. „Wir müssen lange Angriffe spielen und diese gut vorbereiten.“

Im Hinspiel konnte der Vorletzte Baunatal ein offenes Spiel liefern und musste sich nur knapp mit 24:26 geschlagen geben.  zmw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.