HSG-Zweite tat sich gegen Absteiger schwer

Hofgeismar. Einen weiteren Sieg gegen eines der Kellerkinder in der Handball-Bezirksliga A feierte die HSG Wesertal II mit dem 29:24-Heimerfolg über den Letzten HSG Fuldatal/Wolfsanger III. Dagegen gab es für die MSG Calden/Ahnatal II zu Hause gegen den Spitzenreiter GSV Eintracht Baunatal III die zu erwartende 28:36-Niederlage.

Wesertal II - Fuldatal/Wolfsanger III 29:24 (13:12). Sehr schwer tat sich die HSG Wesertal II gegen den bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten HSG Fuldatal/Wolfsanger III. In einer über weite Strecken engen Partie fanden die Gastgeber nicht zu ihrem Spiel. Oftmals hielt nur eine gute Parade des Torhüters den Gegner auf Abstand. Durch eine kämpferische Steigerung in der Schlussphase konnte sich Wesertals Zweite am Ende noch entscheidend auf 29:24 absetzen. Wesertal II: Domes, D. Kaufmann - Schwarz (10), T. Kaufmann (4), Wilhelm (4), Lobitz (4), Nickel (2), K. Bachmann (2), Fricke (2), J. Bachmann (1). (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.