Fußball-Kreisliga B: Hombressen/Udenhausen II nach 6:2 gegen Ehlen Spitzenreiter

Hümme siegt im Warmetal

An der Seitenlinie: Die Zierenberger Kevin Lucan und Michael Diegelmann stören den Hümmer Manuel Hill. Foto:  Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Absteiger TSV Hümme bleibt auf Kurs in Richtung sofortige Rückkehr in die A-Liga. Er gewann in Zierenberg mit 2:0 und festigte damit Tabellenplatz zwei. Ganz oben steht die weiterhin verlustpunktfreie SG Hombressen/Udenhausen II nach dem 6:2 gegen Ehlen. Letztgenannter Verein ist neben Weidelsburg II, Dörnberg III und Altenhasungen/Oelshausen/Istha II noch ohne Punktgewinn.

Zierenberg II - Hümme 0:2 (0:1). Vom Anstoß weg setzten die Gäste die Akzente und gingen durch eine Bogenlampe von Henning Trottier (29.) in Führung. Weitere Topchancen von Degoll Pira oder Roman Skrzypczak vereitelte Platzherrenkeeper Maximilian Noll. Die Chance zum Ausgleich vergab Stefan Rusche (70.), als er das leere Tor verfehlte. Zierenberg drängte aus den Gleichstand und lief ins offene Messer. Einen Hümmer Konter schloss Maik Thöne (79.) zum 2:0 ab.

Elbetal II - Weidelsburg II 4:0 (0:0). Abgesehen von ungefährlichen Entlastungsangriffen der Weidelsburger hatten die Elbetaler das Spiel jederzeit im Griff. Die Tore aber fielen spät: Hendrik Vollpracht (61.) und Heiko Heerdt (63.) sorgten für die Führung. In der Schlussphase erhöhte erneut Vollpracht (78., 90.) auf 4:0.

Dörnberg III - Ostheim/Zwergen/Liebenau 3:5 (1:3). Die Gäste gingen durch Leon Kühnemund (9.) in Front und Mario Schneider (21.) baute den Vorsprung aus. Eric Schibol (25.) verkürzte. Christian Davin (36.) stellte den alten Abstand aber wieder her. Als Mario Schneider (48., FE) für die Vereinigten traf, schien die Messe gelesen, zumal der Dörnberger Sebastian Kunz (50.) die Ampelkarte sah. Doch es wurde noch einmal spannend. FSV-Spielertrainer Markus Graf (76.) und Nick Barthel (81.) verkürzten. Als Dörnberg Alles oder Nichts spielte, traf in der Nachspielzeit Lukas Schneider zum Endstand.

Altenhasungen/Oelshausen/Istha II - Oberelsungen II 0:4 (0:1). Marco Otto (17.) brachte die aufgestiegenen Elsinger in Führung, die in Überzahl nach der Ampelkarte für einen Erpetaler (23.) mehr und mehr Oberwasser gewannen. Ein Doppelschlag von Marco Otto (63.) und Adam Jankowski (65.) brachte die Vorentscheidung, Tim Zimmermann (83.) sorgte für das 4:0. Kurz danach gab es noch einmal Gelb-Rot für einen Spieler der Gastgeber.

Hombressen/Udenhausen II - Ehlen 7:2 (2:1). Im ersten Durchgang konnte der SV einigermaßen mithalten. Alle drei Tore erzielte die Heimelf. Nach dem 1:0 (9.) von Nico Ritter und dem 2:0 (21.) von Adrian Carrier, fabrizierte Max Schulz ein Eigentor zum 2:1 (35.). Kurz nach Wiederbeginn erhöhten Lucas Hecker und Ritter auf 4:1 (47., 50.). Dann kam die Zeit von Marius Lohne. Er stockte per Hattrick zum 7:1 (52., 62. und 87.) auf. Die Habichtswälder waren nach zwei Ampelkarten am Ende nur noch zu neunt, verkürzten aber durch Abdallah Said (90.).

Hofgeismar - Reinhardshagen II 1:2 (1:2). Jens Brand sorgte für das 1:0 (24.), die TSG war in der Spur. Doch noch im ersten Durchgang wurden die Vereinigten immer druckvoller - mit Erfolg. Durch ein Eigentor von Fatos Beciri (37.), der einen Schuss mit der Grätsche ins eigene Tor lenkte, fiel der Ausgleich. Kurz darauf bereits das 1:2 (38.) durch Carsten Gobrecht. Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel der Ex-Kreisstädter besser, aber der Ausgleich gelang nicht mehr. Es blieb beim knappen Sieg der SG.

Immenhausen III - Ersen II 2:6 (1:3). Verdienter Sieg für die Gelb/Schwarzen. Zur Pause lagen die Gäste durch Sebastian Rehringhaus (4.) und Nils Kutschka (20., 30.), 1:2 (27.) durch Marcel Quambusch, mit 3:1 vorne. Kutschkas Treffer Nummer drei brachte das 1:4 (66.). Dann nochmal ein Aufbäumen der TSV nach dem 2:4 (68.) von Fabian Orth. Das beantworteten aber erneut die Gästeroutiniers Björn Finis (75.) und Adrian Sefa (87.) mit zwei Treffern.

Spiel in Vaake

Heute um 18.30 Uhr empfängt die SG Reinhardshagen II in Vaake die TSV Immenhausen III. (zyh/zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.