Tischtennis-Bezirksklasse: TSV holt Remis gegen Immenhausen – Stuhldreher ungeschlagen

Hümme vergrößert Abstand zu Abstiegsplatz

Hofgeismar. Der OSC Vellmar geht in der Bezirksklasse auf dem Abstiegs-Relegationsrang ins neue Jahr. Der TSV Hümme konnte den Abstand zu diesem durch ein Remis beim Zweiten Immenhausen noch etwas ausbauen.

TSV Immenhausen - TSV Hümme 8:8 (32:34 Sätze). Diesmal ohne Uwe Lessmann und Dieter Steinkopf, dafür mit Patrick Henn, kam der Tabellenzweite nicht um einen Punktverlust gegen den in Bestbesetzung angetretenen Gast herum. Man führte allerdings bereits mit 6:1, wobei sich Gerhard Ackerbauer durch einen Dreisatz-Sieg über Dominik Mader hervortat. Dann jedoch drehte sich das Blatt, und lediglich der eine alles überragende Halbserie spielende Falk Stuhldreher (17:0 Einzelsiege) konnte noch für Immenhausen siegen. Im Schlussdoppel setzte Stuhldreher dann noch entscheidende Akzente zum 3:2 Sieg über Mader/Thorsten Peer.

Punkte: Immenhausen: Stuhldreher/Ackerbauer (2), Henn/Schmidt, Stuhldreher (2), Ackerbauer, Henn und Donnerstag, Hümme: Mader/Peer, Meier (2), der positiv überraschende Henning Trottier (2), Christ, Groß und Peer.

TTC Weser-Diemel - OSC Vellmar 9:4, TTC Hofgeismar III - OSC Vellmar 9:6. Das Fehlen von Spitzenspieler Dombai, sowie des starken Gehrke, konnte von den Gästen nicht ausgeglichen werde. Zudem „flog“ der spielstärkste Akteur der Bezirksklasse Matthias Hose wieder einen Einsatz für Hofgeismar und siegte gegen erbitterten Widerstand. Weser-Diemel schließt 2017 mit dem vierten Rang ab, Aufsteiger Hofgeismar III kann mit dem fünften Platz sehr zufrieden sein.

Punkte: Weser-Diemel: Schäfer/Haber, Wederhake/Conze, Kosch/Lerch, Schäfer (2), Wederhake (2), Kosch und Lerch, Hofgeismar III: Reitz/Bellon, Hose/Thomas, Reitz (2), Thomas (2), Reitz, Witek und Arnold. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.