Kreisoberliga: Immenhausen feiert 4:0-Sieg gegen den Ortsnachbarn Grebenstein II

„Immen“ lassen nichts anbrennen

Immenhausen. Im Nachbarschaftsduell der Fußball-Kreisoberliga setzte sich der gastgebende TSV Immenhausen gegen TuSpo Grebenstein sicher mit 4:0 (2:0) durch.

In der Anfangsphase konnte die Gruppenligareserve aus dem Sauertal sich gar optisch ein leichtes Plus erarbeiten, ohne jedoch den Platzherrenkasten ernstlich in Gefahr zu bringen. Dann aber legten die Immenhäuser ihre Startschwierigkeiten zu den Akten, nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand und konnten diese Dominanz auch durch Nico Siebert (21.) zum Führungstreffer zählbar ummünzen.

Fast mit dem Pausenpfiff baute Stefan Bachmann (45.) den „Immen-Vorsprung“ aus.

Eigentor

Zwölf Minuten später die Vorentscheidung: Grebensteins Schlussmann Niklas Lesemann (57.) fabrizierte ein unglückliches Eigentor zum 3:0.

Von nun an setzten die Platzherren klar die Akzente und hätten den Chancen nach etwas für ihr Torkonto tun können. Doch lediglich Erden Güney (83.) konnte das runde Spielgerät noch einmal im TuSpo-Gehäuse unterbringen. Bei den Gästen konnte nach der Pause nicht eine einzige nennenswerte Chance notiert werden. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.