Reinhardshagen kommt

Immenhausen erwartet Klassenprimus

+
Zweikampfstärke ist gefordert: Christoph Denecke (links) hofft mit Ersen auf einen Punkt in Oberelsungen, Max Busch tritt mit Immenhausen am Sonntag gegen Sp itzenreiter Reinhardshagen an.

Der kommende Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga hält einige interessante Paarungen parat. Spitzenreiter Reinhardshagen muss nach Immenhausen, Verfolger Wolfhagen II tritt zum Derby gegen Weidelsburg in Bründersen an. Sand II hat in Wettesingen auch eine harte Nuss zu knacken. Unter Druck stehen Deisel und Holzhausen.

TSV Immenhausen - SG Reinhardshagen (Hinspiel 2:3), Sonntag, 14.30 Uhr: Mit Blick auf die Anfälligkeit der eigenen Hintermannschaft, weiß die TSV was sie im Duell mit ihrem Jugendspielpartner erwartet. Da muss schon alles stimmen, wenn der Tabellenführer mit seiner Top--Offensive (43 Tore) anreist. Die Gäste hatten allerdings zuletzt spielfrei und müssen erst wieder auf Hochtouren kommen. Die TSV hat einen gewissen Nachholbedarf, weil das letzte Heimspiel verloren ging und sich die Göring-Elf noch nicht entscheidend aus der Gefahrenzone befreien konnte.

FSG Weidelsburg - FSV Wolfhagen II (1:6), Sonntag, 14.30 Uhr:Die FSG ist gewillt, gestärkt durch die letzten positiven Ergebnisse, der Siegesserie des starken Aufsteigers ein Ende zu setzen. Jetzt sind es schon stramme sechs Erfolge am Stück, die Wolfhagen II zuletzt verbuchen konnte. Nur ein Zähler trennt die FSV-Zweite von der Tabellenführung. Davon ist Weidelsburg weit entfernt, doch mit einem Sieg gegen den Nachbarn würde die FSG wieder ein Zeichen setzen.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - SSV Sand II (6:3), Sonntag, 14.30 Uhr: Nach zuletzt sechs Punkten am Stück will Wettesingen/Breuna/Oberlistingen erneut die volle Ernte einfahren. Mit dem dritten Sieg in Serie würden die Vereinigten am Tabellendritten aus Sand vorbeiziehen. In diesem Top-Spiel treffen zwei Teams aufeinander, die eindeutig ihre Vorzüge im Offensivbereich haben, dies bestätigt auch das Hinspielergebnis. Sand II sinnt auf Revanche für die Hinspiel-Niederlage, um den dritten Tabellenplatz zu festigen.

SG Schauenburg - SV Balhorn (3:2), Sonntag, 14.30 Uhr: Mit breiter Brust reist der SV nach Elgershausen zur SG Schauenburg. Elf Punkte aus den letzten fünf Paarungen sind eine Menge Holz. Die Balhorner wollen weiter nach oben und den Vereinigten auf die Pelle rücken. Doch noch sind die Schauenburger sieben Zähler entfernt, sie gehen leicht favorisiert in die Partie.

Tuspo Grebenstein II - SG Obermeiser/Westuffeln (1:6), Samstag, 12.45 Uhr: Das Ruder herumreißen muss in diesem Duell das Team von Obermeiser/Westuffeln, die Heuser-Schützlinge klebten zuletzt etwas fest auf einem der Abstiegsplätze. Da ist die Situation der Tuspo-Reserve doch mit 22 Zählern wesentlich entspannter. Zu was die Gäste imstande sind zu leisten, zeigt das Hinspielergebnis. Der Tabellenvorletzte will auch am Wochenende drei Punkte einfahren.

FC Oberelsungen - TSV Ersen (1:2), Sonntag, 14.30 Uhr:Nach dem 2:3 gegen Balhorn hat der FCO nun mehr Niederlagen kassiert als Siege eingefahren. Dies soll sich unverzüglich im Spiel gegen Ersen ändern. Oberelsungen hat aus der Vorrunde noch was gutzumachen. Die Gastgeber haben die volle Ernte fest im Blick. Minimalziel des TSV ist ein Punkt.

TSV Deisel - TSV Holzhausen (1:1), Sonntag, 14.30 Uhr:In diesem Duell geht es für beide Mannschaften um mehr als nur die drei Punkte. Der Aufsteiger aus Deisel kann mit einem Sieg an den Holzhäusern vorbeiziehen, das Maresca-Team mit dem Gewinn von drei Zählern ins gesicherte Mittelfeld klettern. So richtig glänzen konnten beide Teams zuletzt nicht, es gab hüben wie drüben nur einen Sieg in fünf Partien.  zyh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.