KREISOBERLIGA FSV-Zweite kommt zur TSV - Breunaer erwarten Oberelsungen

Immenhausen gegen Angstgegner

Wollen punkten. Leon Kühne empfängt mit der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen am Samstag Oberelsungen, während die TSV Immenhausen mit Max Busch (rechts) auf Wolfhagen II trifft.
+
Wollen punkten. Leon Kühne empfängt mit der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen am Samstag Oberelsungen, während die TSV Immenhausen mit Max Busch (rechts) auf Wolfhagen II trifft.

Meist treffen am zweiten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga sieglose Teams auf Siegermannschaften des ersten Spielgtags.

Hofgeismar/Wolfhagen – Nur in der auf Samstag vorgezogenen Partie Wettesingen/Breuna/Oberli. gegen Oberelsungen spielen zwei Verlierer vom letzten Sonntag gegeneinander.

TSV Ersen - SG Schauenburg (Vorsaison 1:5), Sonntag, 15 Uhr: Ersen droht zumindest zu Beginn der Serie, schon wieder im unteren Tabellenbereich, unterzutauchen, während die SG als erste Tabellenführer das Ziel hat, sich von Beginn an oben festzusetzen. Einige aus der A-Jugend-Gruppenligamannschaft hochgekommene Spieler, wie der dreifache Torschütze Rinas, haben gleich bombig eingeschlagen. Doch der TSV Ersen ist auch nicht zu unterschätzen, ihr prominentester Neuzugang, Mitrou, fehlte noch beim 0:4 gegen Sand II. Die Statistik spricht allerdings für die Vereinigten. Die letzten drei Duelle mit Ersen konnten sie jeweils für sich entscheiden.

TSV Deisel - SSV Sand II (3:5), Sonntag, 15 Uhr: Sehr schwerer Heimauftakt für den TSV aus Deisel. Die Verbandsligareserve präsentiert sich mit vielen alten Haudegen, die das letzte Fußballjahrzehnt beim SSV mitbestimmten. Vor allem die Defensive scheint sehr gefestigt zu sein.nd Deswegen wird es für die Rot/Weißen darauf ankommen, ob sich ihre durchaus gefällige Offensive da in Szene setzen kann.

TSV Immenhausen - FSV Wolfhagen II (0:6, 1:6), Sonntag, 15 Uhr: Einen besseren Gegner kann es kaum geben für die Heimpremiere der „neuen“ TSV Immenhausen. So wie von den Jungwölfen in der letzten Spielzeit wurden die Immenhäuser selten vorgeführt, zweimal ein halbes Dutzend an Gegentreffern. Da können die Grün/Weißen zeigen, dass ihr Auftakterfolg gegen Balhorn keine Eintagsfliege war. Die FSV-Reserve präsentierte sich zum Auftakt noch nicht in der Form der Vorsaison, auch wenn sie wieder großes Potenzial hat.

TSV Holzhausen - FSG Weidelsburg (3:2), Sonntag, 16 Uhr: Vom Nachbarn aus Espenau gab es trotz der Niederlage keine schlechten Kritiken für die Holzhäuser. Also durchaus eine Leistung, auf die sich aufbauen lässt. Aber Weidelsburg kommt nach dem Auftaktsieg gegen Wettesingen/B./O. mit etwas Euphorie in den Reinhardswald. Neben Torjäger Severin Ohr haben die Neuen Chahrour und Weber gleich wie erhofft eingeschlagen. Ein Zähler ist das Minimalziel.

SG Obermeiser/Westuffeln - SV Espenau (-), Sonntag, 15 Uhr: 14 Gegentore binnen nicht einmal einer Woche. Die SG hat doch ganz schön einstecken müssen zuletzt, wenn da auch ein Verbandsligist als Gegner dabei war. Es ist nicht gelungen auch nur ansatzweise so diszipliniert wie beim Überraschungscoup gegen Sand im Pokal aufzutreten. Jetzt kommt ein Aufsteiger nach Westuffeln, der auch diese Aufgabe unbekümmert angehen wird. Aber: Gegen Obermeiser/Westuffeln gab es für Espenau seit über vier Jahren kein Erfolgserlebnis mehr.

FSV Dörnberg II - SV Balhorn (0:5), Sonntag, 12.45 Uhr: Die FSV-Reserve startet nun auch in die Saison. Mit Balhorn kommt da kein Leichtgewicht auf den Berg. Aber es kommt auch eine Mannschaft, die die erste Enttäuschung nach der Niederlage gegen Immenhausen wegstecken muss. Etwas mehr Spielkultur fordert SV-Abteilungsleiter Jürgen Kleinhans: „Im ersten Spiel wurden zu viele lange Bälle gespielt, für die kein Abnehmer da war.“

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen - FC Oberelsungen (3:1), Samstag, 15.30 Uhr: Beide Teams hatten zum Saisonauftakt die Schwächen in der Defensive. Sie wollen nun den ersten Misserfolg ausradieren. Es sind zwei Mannschaften, die mit eingespielten, unveränderten Kadern in die Saison gehen und sich jeweils einen Tick nach oben verbessern möchten.  zyh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.