Neu gegründetem Fußballclub in Hofgeismar stehen 20 Spieler zur Verfügung

FC Inter beginnt in der C-Liga

Sind bereit: (von links) Olaf Hamel (stellv. KFW), Sebastian Lohne (Geschäftsführer), Erkan Seremet (Neuzugang von Ostheim/Z./L.), Burhan Seremet (Präsident), Thomas Holpert (KJW) und Stefan Schindler (KFW). Foto: Heere

Hofgeismar. Der FC Inter Hofgeismar steht in den Startlöchern. Der neu gegründete Fußballklub aus der ehemaligen Kreisstadt wird ab der kommenden Saison in der Kreisliga C Hofgeismar/Wolfhagen spielen, dies wurde vom Hessischen Fußballverband genehmigt.

Der Vorsitzende des FC Inter, Burhan Seremet, berichtete, dass etwa 20 Spieler zur Verfügung stehen. Darunter sind etwa 20 Prozent Deutsche und 80 Prozent Spieler mit Migrationshintergrund. Auch Asylbewerber hätten sich dem neuen Verein angeschlossen, erklärte Seremet.

Heimstätte des neuen Vereins soll der Jahnsportplatz am Ortsausgang von Hofgeismar in Richtung Grebenstein werden, der bisher ausschließlich für den Jugendfußball zur Verfügung stand. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.