Tischtennis Hessenliga: Hofgeismars André Wetterich holt den Siegpunkt

TTC kämpft sich zum Sieg

Bravouröse Leistung: Der Spitzenmann der TTC-Reserve löste seine Aufgabe im Hessenliga-Team hervorragend. Archivfoto:  Rieß

Hofgeismar. Seiner Favoritenstellung gerecht wurde trotz widriger personeller Umstände der Tabellenvierte TTC Hofgeismar in der Tischtennis-Hessenliga.

TTC Hofgeismar - Kirtorf-Ermenrod 9:6 (31:27 Sätze)

Neben Louis Sonnabend, der von André Wetterich, der den unabkömmlichen Louis Sonnabend, wie sich herausstellen sollte, gut ersetzen konnte, konnte einmal mehr TTC-Ass Torsten Hofmann nicht spielend eingesetzt werden. Seine chronischen Rückenprobleme erlaubten relativ kurzfristig kein spielendes Engagement, so dass er seine Spiele kampflos abgeben musste.

Das hatte zur Folge, dass Hofgeismar zunächst einem 1:4 und später 4:6 Rückstand hinterherlaufen musste. Dabei hatte das im Gegensatz zum eigenen Schlussdoppel zunächst stark aufspielende Duo Tobias Knittel/Philipp Schröder, Pech beim 15:17 im Entscheidungssatz gegen die beiden Kirtorfer Tschechen Stepka und Svec.

Einen für die Hausherren ungünstigeren Verlauf verhinderte in der Folge Timo Binder, der mit einer Energieleistung den Topspin-starken Welker nach 0:2 Satz-, und 3:9 Punktrückstand im 3. Satz noch besiegen konnte.

Die Aufholjad einleiten konnte beim 4:6-Gesamtstand Spielertrainer Andrzej Biziorek, der in einem teils begeisternden Match Svec nach und nach den Wind aus den Segeln nehmen konnte. Die überlegene „Mitte“ mit Knittel und Schröder punktete im Anschluss sicher zur 7:6 Führung. Binder zog weitgehend zu schnell und dynamisch gegen Abwehrer Ritter - 8:6. Es war damit am 18-jährigen André Wetterich, die Entscheidung für sein Team herbei zu führen, zumal Knittel/Schröder am Nachbartisch etwas indisponiert bereits verloren hatten.

In einem Spiel mit mehrfach wechselnden Perioden konnte der 18-jährige Spitzenspieler des Hofgeismarer Bezirksoberligateams seinen Antipoden Welker mit Beginn des fünften Satz dann endgültig in den Griff bekommen und löste großen und berechtigten Jubel am Würfelturm aus.

Punkte: Biziorek/Binder, Knittel (2), Schröder (2), Binder (2), Biziorek und Wetterich. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.