Heiligenrode ist Gast bei Hofgeismar/Greb.

SHG II kann Nachbarn helfen

Mit einem Ohr sicherlich in Hofgeismar sind die Fans von Reinhardswald. Denn dort spielt mit Heiligenrode eine Mannschaft, die ebenfalls noch um den Klassenerhalt kämpfen muss. Die SHG-Zweite, die selbst lange gegen den Abstieg kämpfte, könnte also mit einem Sieg dem Nachbarn helfen.

Hofgeismar/Grebenstein II - Heiligenrode, Samstag, (16.30 Uhr), Kreissporthalle Hofgeismar. Mit dem Gefühl, den Klassenerhalt geschafft zu haben, geht die SHG Hofgeismar/Grebenstein II in ihr letztes Spiel gegen den TSV Heiligenrode. Der aus der Ersten verstärkten Mannschaft gelang bei der bereits geretteten HSG Baunatal II ein souveräner 29:19-Sieg. So bleibt der SHG-Zweiten ein Nerven kostendes Abstiegsendspiel erspart. Dagegen befindet sich der Vorletzte Heiligenrode mit dem Rücken zur Wand im Abstiegskampf. Bei einem Punkt Rückstand auf den rettenden viertletzten Platz ist der Klassenerhalt noch möglich, aber aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen.

Die SHG wird jedenfalls auf einen Gegner treffen, der noch einmal alle Kräfte mobilisieren wird, um dieses Spiel zu gewinnen. Auch wenn bei der Landesligareserve vielleicht die letzte Spannung fehlen dürfte, vor eigenem Publikum will sie sich mit einem Erfolg verabschieden. Sie kann bei einem Sieg zudem Schützenhilfe für den noch nicht geretteten Nachbarn Reinhardswald leisten. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 28:28-Unentschieden. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.