1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Kann Sand überraschen?

Erstellt:

Von: Michael Wepler

Kommentare

Wieder dabei: Laurin Unzicker steht Sand im Auswärtsspiel gegen Bronnzell zur Verfügung.
Wieder dabei: Laurin Unzicker steht Sand im Auswärtsspiel gegen Bronnzell zur Verfügung. © Raphael Wieloch

Sand – Drei Spiele bleiben dem SSV Sand noch in diesem Jahr, um seine schwierige Situation in der Fußball-Verbandsliga Nord zu verbessern. Momentan liegen die Sander mit zwölf Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und stehen in ihrem nächsten Spiel am Samstag (14.30 Uhr) bei der Überraschungsmannschaft SG Bronnzell vor einer ganz hohen Hürde. Die Vorzeichen sprechen fast alle für einen Sieg des Neulings, der in der Liga für Furore sorgt.

In den letzten sechs Spielen konnte die SG fünfmal gewinnen. Höhepunkte waren sicherlich der 5:1-Auswärtssieg beim Hessenligaabsteiger Flieden und der 5:0-Heimsieg gegen die im Vorfeld der Saison hochgehandelte SG Bad Soden.

In der Vorwoche gelang zudem ein beachtlicher 1:0-Sieg bei der erfahrenen Mannschaft des CSC 03 Kassel. Lediglich das Heimspiel gegen Eichenzell wurde mit 2:4 verloren. Auch wenn beide Mannschaften in Ligaspielen noch nicht aufeinandergetroffen sind, ist für SSV-Trainer Tobias Oliev der Höhenflug der Osthessen keine so große Überraschung: „Ich kenne einige von den Jungs, von denen viele früher bei Fulda-Lehnerz gespielt haben. Dazu spielt die Liga ein wenig verrückt mit vielen unerwarteten Ergebnissen.“

Die Neuzugänge der SG haben eingeschlagen, so dass sich die Mannschaft in Abwehr, Mittelfeld und Angriff verstärken konnte. So kam Innenverteidiger Julian Pecks in der Vorsaison regelmäßig beim Hessenligisten Fulda-Lehnerz zum Einsatz, wo er einige Treffer zum Aufstieg in die Regionalliga besteuerte. Im Angriff ist der Ex-Hünfelder Marek Weber mit sieben Treffern bislang bester interner Torschütze zusammen mit seinem Angriffskollegen Tim Niklas Horenkamp.

Dennoch müssen die Sander jetzt auch da punkten, wo es kaum jemand erwartet. Vom Potential her sieht Oliev seine Mannschaft dabei in der Lage, für eine Überraschung zu sorgen: „Gerade beim 2:0-Sieg über Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach haben meine Spieler gezeigt, zu was sie in der Lage sind.“ Hoffnung macht zudem, dass sich die Personalsituation durch die Rückkehr von Verteidiger Tom Samson und den defensiven Mittelfeldspieler Laurin Unzicker verbessert hat. (Michael Wepler)

Auch interessant

Kommentare