1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hofgeismar/Wolfhagen

Kapitän ist wieder an Bord: Calden/Meimbressen siegt mit Schindler 4:1 gegen TSV Wolfsanger

Erstellt:

Von: Ralf Heere

Kommentare

Auf dem Foto ist ein Fußballer zu sehen.
Hat ein starkes Spiel gezeigt: Calden/Meimbressens Spieler Lucas Himmelmann. Er holte einen Elfmeter heraus und war Vorbereiter zum zwischenzeitlichen 3:0. © Ralf Heere

Die SG Calden/Meimbressen hat mit ihrem zurückgekehrten Kapitän Marcel Schindler 4:1 gegen Wolfsanger gewonnen.

Calden – Die SG Calden/Meimbressen hat sich in der Fußball-Gruppenliga durch einen 4:1 (2:0)-Erfolg gegen den TSV Wolfsanger wieder etwas vom unteren Tabellendrittel abgesetzt. In Zierenberg hatte die Spielgemeinschaft vergangene Woche verloren und dafür forderte Trainer Sven Dopatka Wiedergutmachung. Dies nahm sich seine Mannschaft auch zu Herzen und ging von Beginn an beherzt in den Zweikämpfen an die Sache heran.

Aber es hätte auch ein schwerer Gang werden können, denn die erste Topchance hatte der TSV durch Kristian Noja, der an SG-Keeper Steven Berndt scheiterte. Nach 20 Minuten machte sich dann die Rückkehr von Marcel Schindler, in seinem ersten Punktspiel 2021, bemerkbar. Er vergab eine Kopfballchance. Kurz darauf lief schon wieder ein Angriff der Caldener über die rechte Seite, Johannes Eck flankte und diesmal nahm Schindler Maß und erzielte per Kopf das 1:0. Fünf Minuten später wurde Schindler im Strafraum zu Fall gebracht, Elfmeter. Aber Valentin Gleibs scheiterte an Wolfsangers Torwart Fabian Rull.

Wolfsangers Trainer Taylan Bilecen sah wegen Meckerns die rote Karte

Die Gastgeber setzten gleich wieder nach und bei einem Eckball von Nils Mackewitz schraubte sich Verteidiger Bastian Dittmer hoch und köpfte zum 2:0-Pausenstand ein. Der agile Lucas Himmelmann leitete mit einem starken Solo das 3:0 (53.) von Gleibs aus dem Rückraum ein. Noja (79.) verkürzte für Wolfsanger. Nach Foul an Himmelmann erzielte Patrick Helm per Elfmeter den 4:1-Endstand. Gästetrainer Taylan Bilecen sah wegen Meckerns die Rote Karte. (Ralf Heere)

Auch interessant

Kommentare