Fußball-Verbandsliga: Sand kassiert gegen Eschwege eine 1:2-Heimniederlage

Kein Geburtstagsgeschenk

Matchwinner: Der Eschweger Alexandru Cucu (links), hier Zweikampfsieger gegen Alexander Sommer, brachte seine Farben in Führung und bereitete auch den zweiten Treffer vor. Foto: Michl

Sand. Eigentlich wollten die Sander Spieler am gestrigen Abend im Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga gegen den SV Eschwege ihrem Trainer Peter Wefringhaus, der am Spieltag 41 Jahre alt wurde, einen Sieg und damit drei Punkte schenken. Dies blieb ein frommer Wunsch. Denn als der souverän leitende Unparteiische Rald Orschulok aus Kassel die Partie abpfiff, hatten die Gäste mit 2:1 (2:0) die Nase vorne.

Natürlich war der SSV-Coach enttäuscht: „Ich mache meiner Mannschaft keinen Vorwurf. Mit dem wahrlich letzten Aufgebot hat sie vor allem im zweiten Durchgang alles in die Waagschale geworfen, ohne jedoch dafür belohnt zu werden.“

Sein überglücklicher Kollege, SV-Interimstrainer Christopher Minne, konnte es nicht fassen. „Was meine Mannschaft nach den Turbulenzen der letzten Tage für eine Moral an den Tag gelegt hat, verdient höchstes Lob.“

Bis zum Pausenpfiff waren eigentlich nur die Gäste auf dem Platz präsent und hätten dabei schon mehr als die Treffer von Alexandru Cucu (26.) und Christian Vidal Gadea (31.) machen können, wobei die Sander mit ihrer destruktiven Spielweise den Eschwegern regelrecht Schützenhilfe leisteten.

Das änderte sich aber nach dem Seitenwechsel. Nach dem schnellen Anschlusstreffer durch Viktor Moskaltschuk (47.) diktierten nun die Platzherren überwiegend das Geschehen, besaßen klare Vorteile und hätten den Chancen nach und in Überzahl, Sergiu Fondos (70.) sah die Ampelkarte, den Spieß umdrehen können. Was aber mehrfach ihr Keeper Marvin Bauer verhinderte.

Beim Tabellenzweiten

Bereits am Samstag, 15.30 Uhr, ist der SSV Sand beim Zweitplatzierten SV Hünfeld gefordert, wobei Wefringhaus sein Team in der klaren Außenseiterrolle sieht. „Personell pfeifen wir aus dem letzten Loch, aus dem Stammkader fehlen mir fünf Schlüsselspieler.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.