Frauenfußball-Regionalligist Calden verliert Test gegen Schott Mainz mit 2:3

Kein Klassenunterschied zu sehen

Torschützin: Die für die verletzte Sophie Waldherr eingewechselte Johanna Hildebrandt erzielte das 1:0 für die Caldener Frauen. Unser Archivfoto zeigt eine Szene aus dem Spiel gegen den SV Gläserzell im April. Archivfoto:  Hofmeister

Calden. Unglücklich mit 2:3 (1:1) verlor der Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden sein erstes Vorbereitungsspiel gegen den Zweitligaaufsteiger TSV Schott Mainz.

Ärgerlicher als die unglückliche Niederlage war dabei das frühe verletzungsbedingte Ausscheiden von Sophie Waldherr. Sie zog sich bereits in der achten Minute ohne Einwirkung einer Gegenspielerin eine Knieverletzung zu und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. „Das ist wirklich bitter, denn Sophie ist eine der fittesten Spielerinnen“, hofft Jahn-Teammanager Wolfgang Schopf, dass sie nicht allzu lange ausfallen wird.

Die für sie eingewechselte Johanna Hildebrandt erzielte wenig später das 1:0 (15.). Aus einer abseitsverdächtigen Position glichen die Mainzerinnen vor der Pause aus. Die mindestens gleichwertigen Gastgeberinnen hatten nach einem schönen Spielzug durch Jil Ludwig eine gute Chance. Auch nach der Pause war nichts von einem Klassenunterschied zu sehen.

Von den Neuen überzeugten Aileen Nuhn in der Innenverteidigung und Jacqueline Schubert auf dem rechten Flügel. Die neue Torhüterin Marigona Zani wusste mit einigen Paraden zu überzeugen, war aber bei dem Kopfball zum 1:2 nach einer Ecke machtlos (69.).

Im Gegenzug gelang der vierten Neuen, Insa Fischer, nach ihrer Einwechselung der Ausgleich zum 2:2, ehe wiederum nur eine Minute später ein haltbarer 20-Meter-Schuss zum 2:3-Siegtor für die Gäste führte. Calden: Zani - L. Waldherr, Klement, Nuhn, Köhler (56. Ohm) - Ludwig, Schlieper - Schubert (77. Künzl), Rühmer, S. Waldherr (8. Hildebrandt, 82. Herrmann) - Braun (63. Fischer), ebenfalls noch eingewechselt: Müller. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.