Volleyball Bezirksoberliga Frauen: Beide Balhorner Teams verlieren

Keine Punkte für den SVB

Balhorn. Die erste Mannschaft des SV Balhorn hatte in Bergshausen nichts zu holen und die Zweite Frauen war in Johannesberg chancenlos.

Die erste Frauenmannschaft des SV Balhorn hatte am Sonntag gegen den FSV Bergshausen anzutreten und musste sich mit 3:1 (21:25, 17:25, 25:18, 14:25) geschlagen geben. Die Balhornerinnen kamen zwar gut ins Spiel, mussten allerdings den ersten Satz knapp an die Gastgeberinnen abgeben. Im zweiten Durchgang machten die SVB-Spielerinnen zu wenig Druck und zu viele eigene Fehler und hatten somit auch hier das Nachsehen. Im Satz drei ergriffen die Bad Emstalerinnen die letzte Chance, das Spiel noch zu drehen, machten druckvolle Angriffe, gewannen und konnten das Spiel so wieder offen halten.

Allerdings hielt die Euphorie nicht lange und durch eine gute Aufschlagserie der Gastgeberinnen geriet der SVB wieder in Rückstand, fand nicht mehr ins Spiel und musste sich im vierten Satz eindeutig geschlagen geben. Damit gingen die Punkte anBergshausen und Balhorn rutscht weiter ab auf Rang sechs.

Zuvor setzte sich TV Jahn Kassel gegen Bergshausen mit 3:0 durch.

Geldstrafe abgewendet

Ohne Zuspielerinnen und mit nur sechs Spielerinnen konnte die zweite Bezirksoberligamannschaft des SV Balhorn nach Johannesberg reisen und musste dort dann eine überdeutliche 3:0 (25:5, 25:11, 25:8) Niederlage einstecken. Berufs- und krankheitsbedingte Ausfälle dezimierte die zweite Balhorner Mannschaft bis auf ein Minimum von Spielerinnen, so war überhaupt nicht an ein ordentliches Spiel zu denken. Die Mannschaft der SG Johannesberg hatte so keine Probleme, alle drei Sätze klar für sich zu entscheiden. Für den SVB war an diesen Spieltag primär wichtig anzutreten, um eine Geldstrafe abzuwenden und die Partie der Gastgeberinnen gegen den TSV Hilders als Schiedsgericht zu leiten. Hier setzte sich am Ende Johannesberg ebenfalls klar mit 3:0 (25:9, 25:19, 25:19) durch. (eg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.