Fürstenwald will überraschen

Kellerkind Fürstenwald der A-Liga hat Spitzenreiter Deisel zu Gast

+
So war es in der vergangenen Saison: Deisels Jannis Meimbresse stört Tobias Pfolz vom TSV Fürstenwald. 

Von den ersten fünf Mannschaften in der Tabelle der Fußball-Kreisliga A spielt wieder keiner gegeneinander, Espenau ist spielfrei. 

Ob sich erneut alle Spitzenteams durchsetzen können, oder ob es diesmal Überraschungen gibt, sind spannende Frage vor dem elften Spieltag.

TSV Fürstenwald - TSV Deisel (Vorsaison 0:5, 1:1). Fürstenwald war der moralische Sieger beim 3:3 gegen Inter Hofgeismar, nach 0:3-Rückstand. Dies sollte Rückenwind für die schwere Aufgabe gegen den Spitzenreiter geben. Der TSV kann überraschen, dies hat er letzte Saison bewiesen mit einem Remis gegen Deisel. Die torgefährlichen Offensivspieler der Gäste sollen ausgeschaltet werden, um erneut für einen Paukenschlag sorgen zu können. Alles in allem aber ist Deisel der Favorit.

SG Hombressen/Udenhausen II - SV Riede (4:0, 6:1). Die SG-Reserve ist der Favorit, schon in der vergangenen Saison machten sie mit dem SV kurzen Prozess. Die Gelb/Schwarzen machen sich auch nichts vor, sie müssen eine hohe Laufbereitschaft erbringen und dürfen sich keinen Fehler in der Offensive erlauben, sonst ist die mit überwiegend Perspektivspielern gespickte Reserve der Reinhardswalder nicht aufzuhalten.

SG Schauenburg II - TSV Schöneberg (-). Die SG-Reserve kann locker zu den Top-Fünf der Liga dazustoßen, die Saison ist noch lang. Die Schöneberger waren froh, dass sie am Sonntag zumindest erst einmal ihre Niederlagenserie stoppen konnten, nun dürfen sie auch vorsichtig optimistisch auf diese Partie in Hoof schauen, wissen aber auch, dass sie sich in der Defensivesteigern müssen, schon 30 Gegentore sprechen für sich und gegen die Klinter-Elf.

SG Calden/Meimbressen II - FSV Wolfhagen II (2:2, 3:0). Die Mackewitz-Elf möchte zumindest den Kontakt zur Spitzengruppe aufrecht erhalten, sonst droht ein Dasein im Mittelfeld der Tabelle. Aber dazu muss ein Sieg gegen die FSV-Reserve her und das ist viel schwieriger als letzte Saison. Nur ein Punkt hinter dem ersten Rang zeigt, dass auch für die Elf von Trainer Sascha Eisenbeiß noch alles drin ist und eine Niederlage im Vorspiel des Gruppenligaduells doch eine Enttäuschung wäre.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - TSV Immenhausen II (-). In diesem Duell der beiden punktgleichen Tabellennachbarn wollen beide Teams siegen, mit dem Ziel vor Augen, sich etwas vom unteren Tabellendrittel abzusetzen. Das 0:8 der Immenhäuser letzte Woche gegen Hombressen/U. II war schon etwas heftig, da hatten sie aber auch keinen gelernten Keeper zwischen den Pfosten. Der Wiederaufsteiger ist im Abwärtstrend, doch die Gruppenligareserve konnte sich bisher in den Heimspielen stets sehen lassen, beide Niederlagen waren knapp, diesmal wird in Wettesingen gespielt.

FC Inter Hofgeismar - FC Oberelsungen II (6:0, 0:6). Wenn der FC siegt, kann er sich schon etwas vom unteren Tabellenbereich absetzen in diesem Duell der Neulinge. Die bestraften sich letzte Spielzeit in der B-Liga zweimal gegenseitig mit einem halben Dutzend an Treffern. Die Hofgeismarer scheinen aber einfach besser angekommen zu sein als die FC-Reserve, das wird wohl erneut nichts mit dem ersten Sieg. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.