Knappe Niederlage für SHG-Reserve

Hofgeismar/Grebenstein II - Heiligenrode 29:30 (14:13). Durch ein Tor in Unterzahl aus dem Rückraum verlor die SHG Hofgeismar/Grebenstein II ihr letztes Heimspiel gegen den TSV Heiligenrode, der damit noch auf den Klassenerhalt hoffen kann, sollte sich Zierenberg im Relegationsspiel gegen Flieden durchsetzen.

Die SHG-Zweite hatte bereits in der Vorwoche ihr Saisonziel Ligaerhalt erreicht.

Es war ein Spiel mit Höhen und Tiefen, das in der ersten Halbzeit zwischen einer Drei-Tore-Führung der SHG und einem Zwei-Tore-Rückstand hin und her pendelte. Nach der Pause führten die Gastgeber mit 16:13 und 17:14, doch Heiligenrode spielte danach immer mehr seine körperliche Überlegenheit aus, während bei den Gastgebern das Angriffsspiel zu unbeweglich war und viele Chancen liegengelassen wurden. So führten die Gäste plötzlich mit 22:19. Die SHG kam aber noch einmal zurück und schien beim Stand von 26:24 auf der Siegerstraße, bevor der TSV noch das Spiel zu seinen Gunsten drehte.

Hofgeismar/Grebenstein II: Hobein, Wicke - Lindemann (1), Adam (7), Manß, Kramski (4), Schilke (8/1), Lambrecht, Kurth (3), Maiterth (1), Nebenführ (4), Schwarz, Lielischkies (1), Hickl. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.