Fußball-Kreisliga B: Knapper Sieg für Wettesingen gegen Weidelsburg

+
Verfolgen die Fluglinie des Balles: Der Weidelsburger Christoph Niesik (links) und Breunas Ingo Kruczyk.

Hofgeismar/Wolfhagen. Nichts anbrennen ließ das Führungsduo der Fußball-Kreisliga B. Tabellenführer Schachten/Burguffeln feierte einen 4:0-Heimerfolg gegen Weser/Diemel II, Verfolger Ostheim/Zwergen/Liebenau gab Ehlen mit 3:1 das Nachsehen.

Die Liebenauer spüren aber weiterhin den Atem der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen im Nacken, die im Breunaer Wald der FSG Weidelsburg II mit 3:2 das Nachsehen gab. Zwar beträgt der Rückstand der Breunaer auf Ostheim/Zwergen/Liebenau sieben Punkte, bei jedoch zwei weniger ausgetragenen Begegnungen.

Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II - Weidelsburg II 3:2 (1:1)

Die Hausherren besaßen zwar über weite Strecken ein optisches Plus, sahen sich jedoch doppelt durch Pascal Simshäuser (22., 47.) im Hintertreffen. Nico Rappe (36.) und Kevin Maischack (65.) glichen jeweils aus. Als sich schon alle auf ein Remis einstellten, die Platzherren in Unterzahl, sah Pascale Schaub (85.) nämlich die Ampelkarte, glückte den Breunaern doch noch der Siegtreffer. Nach Foul an Patrick Lecke im Strafraum verwandelte Mathias Liebmann (90.) den fälligen Strafstoß zum 3:2.

Dörnberg III - Obermeiser/Westuffeln II 4:3 (2:0)

Beim Gang zur Pausenerfrischung sahen die Platzherren nach den Toren von Tobias Noll (3.) und Fabian Hedderich (32.) schon wie der sichere Sieger aus. Die FSV-Dritte diktierte nicht nur klar das Geschehen, sie hätte den Chancen nach schon alles eintüten müssen. Nach dem Seitenwechsel stellten die Vereinigten den Spielverlauf auf den Kopf, gingen durch Hendrick Panster (49., 65.) und Marcel Meise (60.) in Führung. Dörnberg spielte nun Alles oder Nichts und drehte durch ein Freistoßtor von Maurice Strassberger (77.) den Spieß noch um.

Schachten/Burguffeln - Weser/Diemel II 4:0 (2:0)

„Unsere Offensive hat zwar erneut ihre Aufgabe pflichtbewusst erledigt, aber ich möchte auch mal unsere Abwehr loben, die erneut sehr sicher stand und der Garant dafür war, dass wir zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor blieben“, gab Dietmar Jungk, Co-Trainer von Schachten/B., zu Protokoll. Alban Suloski erzielte per Freistoß das 1:0 (11.). Die große Ausgleichschance für die Kreisoberligareserve von Jan Michael Kaiser landete nach 28 Minuten am Pfosten des Tores der Gastgeber. Nach einer Flanke von Amend Berbatovci erhöhte Suloski auf 2:0 (30.). Direkt nach der Pause ließ Suloski (46.) seinen dritten Treffer folgen und mit dem 4:0-Endstand machte auch Berat Miftari sein obligatorisches Tor in der 56. Minute.

Ostheim/Zwergen/Liebenau - Ehlen 3:1 (1:1)

Nach dem 1:0 suchte die SG eine schnelle Entscheidung, aber nach dem Ausgleich der Habichtswälder kam der Spielfluss des Tabellenzweiten etwas ins Stocken. Dennoch gelang es dem Aufsteiger nach hinten raus mit den Treffern von Christian Davin und Marius Böhm wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Hombressen/Udenhausen II - Immenhausen III 3:0 (1:0)

Die Vereinigten hatten das Spiel jederzeit im Griff. Obwohl nach dem 1:0 (26.) von Marius Lohne etwas Leerlauf im Spiel herrschte, war es nur eine Frage der Zeit, wann das 2:0 fällt. Dabei halfen dann die Immenhäuser allerdings etwas nach, denn Heiko Bärtel (52.) unterlief ein Eigentor. Vier Minuten vor dem Ende erhöhte Marius Lohne mit seinem zweiten Treffer auf 3:1.

Ersen II - Reinhardshagen II 0:3 (0:1)

Wenn auch die SG-Reserve die Weichen für den Sieg erst im letzten Drittel der Partie stellte, so war sie doch das bessere Team auf dem Erser Berg und gewann auch in der Höhe hochverdient.

Ersens Schlussmann Ivan Wasiljev verhinderte mit tollen Paraden eine höhere Niederlage. Bei den Toren von Wilko Wenzel (16.), Hussein Salman (70.) und Christoph Biwan (75.) war Wasiljev chancenlos.

Heute stehen sich ab 19 Uhr Ersen II und Dörnberg III sowie Zierenberg II und Weser/Diemel II gegenüber. Am Mittwoch, 19 Uhr, erwartet Reinhardshagen II die Reserve von Altenhasungen/Oelshausen/Istha. (zyh/zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.