Fußball-Gruppenliga: Calden/Meimbressen unterliegt Weidenhausen II mit 1:2

K.O. in der Nachspielzeit

Der Ausgleich ist unterwegs : Lars Krätschmer von der SG Calden/Meimbressen (rechts) zieht mit links ab und trifft zum 1:1. Am Ende musste sich der Fußball-Gruppenligist aber Weidenhausen II mit 1:2 geschlagen geben ( links Florian Grede ). Foto Hofmeister

Calden. Die SG Calden/Meimbressen hat auch ihr zweites Saisonspiel in der Fußball-Gruppenliga verloren. So gab es durch einen von René Rüppel in der ersten Minute der Nachspielzeit verwandelten indirekten Freistoß eine vermeidbare 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den SV Adler Weidenhausen II.

Für SG-Trainer Jens Alter und den Großteil der Zuschauer war dabei die Szene unmittelbar vor dem entscheidenden Gegentreffer besonders ärgerlich: „Jeder hat gesehen, dass es zuvor ein Foulspiel im Strafraum an Dennis Dittmer gegeben hat. Das hätte Elfmeter für uns sein müssen.“ Der Pfiff blieb jedoch aus und die Gäste spielten den Ball weit nach vorne in den Strafraum der SG, wo Sascha Heckmann den Ball zu seinem Torhüter Florian Schlosser zurückpasste und dieser das Leder mit der Hand aufnahm, was Schiedsrichter Parparim Dervisi mit indirektem Freistoß ahndete. „Das war ein Rückpass“, war diese Entscheidung für Alter zwar ärgerlich, aber dennoch korrekt.

Dementsprechend groß war die Enttäuschung bei den Gastgebern nach dem Spiel, denn sie hatten sich in der zweiten Halbzeit deutlich gesteigert.

Schwach war hingegen der erste Heimauftritt der SG in der ersten Hälfte. Viele Abspielfehler und Ballverluste führten zu einigen gefährlichen Szenen vor dem eigenen Tor. So entstand aus einem Ballverlust in der eigenen Hälfte auch das 0:1, als Torhüter Florian Schlosser zwar an den Schuss von Daniel Lingelbach herankam, der Ball aber ins Tor trudelte (39.).

Kopfball an Pfosten gelenkt

Deutlich gefährlicher waren die Gastgeber nach der Pause. Als Dittmer auf die linke Außenbahn zu Lars Krätschmer spielte, zog dieser aus spitzem Winkel ab und traf zum schnellen 1:1-Ausgleich in die kurze Ecke. Die SG war nun präsenter und kam zu einigen Chancen. Die beste hatte dabei Dittmer, als Adler-Torhüter Florian Ander seinen Kopfball an den Pfosten lenkte (59.).

Calden/Meimbressen: Schlosser - Frank, Butterweck, Heckmann, Holst (77. Neutze) - Mackewitz (79. Ortega Moreno), Schindewolf, Krätschmer - Zuschlag, Wagener (46. Berndt) - Dittmer.

Weidenhausen II: Ander - Schiller, Schäfer, Grede, M. Friedrich - Herrmann (60. Görs), Wiedemer - Herwig, Lingelbach, Rüppel - J. Friedrich (77. Burdzik).

Tore: 0:1 Lingelbach (39.), 1:1 Krätschmer (47.), 1:2 Rüppel (90+1).

Zuschauer: 100. Schiedsrichter: Parparim Dervisi (Vellmar).

Von Michael Wepler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.