Konkurrenz distanzieren

Reinhardswald - Zwehren/Kassel, Samstag, (19.30 Uhr), Ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzen will die HSG Reinhardswald in ihrem Heimspiel gegen die HSG Zwehren/Kassel.

Mit zuletzt zwei Siegen und einem Remis konnte sich die HSG auf den zehnten Platz verbessern. Bei einem weiteren Sieg könnten die Reinhardswälder ihren Vorsprung vor den einen Platz hinter ihnen liegenden Zwehrenern auf drei Punkte erhöhen.

Auch bei der Niederlage in der Vorwoche beim Favoriten Fuldatal/Wolfsanger konnte die HSG überzeugen. Allerdings könnte das verletzungsbedingte Ausscheiden von Rückraumspieler und Torjäger Niclas Konze schwer wiegen.

Sollte er gegen die Zwehrener nicht mitwirken können, wäre dies schon eine erhebliche Schwächung, zumal der Absteiger zuletzt mit dem Sieg beim Nachbarn Wesertal aufhorchen ließ. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.