Kreisliga A: Verfolgerduell steigt in Deisel

+
Das Verfolgerduell steigt in Deise l, wenn der TSV, hier Christian Goihl, Hombressen/Udenhausen II (links Dominik Ritter, rechts Noah Winter) empfängt.

Blauer Himmel, Sonne satt. Es besteht die berechtigte Hoffnung, dass am Wochenende in der Fußball-Kreisliga A gespielt wird. Am Sonntag stehen interessante Begegnungen auf dem Programm. Spitzenreiter Wolfhagen II trifft auf den Fünften Espenau, Deisel hat als Tabellenzweiter den Dritten Hombressen/Udenhausen II zu Gast.

FSV Wolfhagen II - SV Espenau (Hinspiel 1:3). Die FSV-Reserve musste ihre bisher einzige Saisonniederlage gegen die Espenauer hinnehmen, Sascha Eisenbeiß muss als sein Team nicht mehr besonders auf die Stärke des Gegners hinweisen. Der SV hofft auf einen erneuten Coup, der Strahlwirkung für eine Aufholjagd haben könnte (12.45 Uhr).

TSV Deisel - SG Hombressen/Udenhausen II (1:2).Durch die drei Punkte am „grünen Tisch“ gegen Riede hat der TSV sechs Zähler Vorsprung auf die Gruppenligareserve, die auf keinen Fall verlieren darf, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Konzentriert bis zum Ende, wie im Hinspiel, als sie die Partie gegen den Tabellenzweiten noch drehten, wollen die Reinhardswald-Vereinigten auch an der Diemel punkten.

SV Riede - SG Schauenburg II (0:8). Riede will das 0:8 aus der Vorrunde vergessen machen. Die Gelb/Schwarzen sagen dem Tabellenvierten einen Kampf auf Biegen und Brechen an. Die Gastgeber werden alles versuchen, um mindestens einen Punkt zu ergattern.

SG Diemeltal 08 - FC Inter Hofgeismar (1:0). Das ist das erstes Mal ein richtiges „Rückspielgefühl“ für den Neuling, weil das Hinspiel das einzige von Inter in Hofgeismar war und da waren sie gleichwertig. Ob der FC noch einmal so einen Kraftakt hinlegen kann? Die SG will es klar unterbinden und setzt auf einen souveränen Heimsieg.

SG Weser/Diemel - SG Calden/Meimbressen II (4:4). Über die Heimstärke hat die Elf aus der Badstadt noch einiges vor in der Rückrunde. Ein Spektakel, wie im Hinspiel gegen Calden/M. II darf es durchaus wieder sein, aber diesmal mit dem besseren Ende für seine Elf, fordert Weser/Diemel-Coach Pascal Bunzenthal. Die Gruppenligareserve setzt auch auf Sieg und will am Tabellennachbarn vorbeiziehen.

TSV Immenhausen II - TSV Schöneberg (5:3). Die gastgebende Kreisoberligareserve kann mit einem Sieg einen großen Schritt ins gesicherte Mittelfeld machen, der Gegner aus Schöneberg sucht nach seiner Form aus dem Vorjahr und will sich so langsam aber sicher aus den unteren Tabellengefilden verabschieden.

FC Oberelsungen II - TSV Fürstenwald (1:3).Oberelsungen will endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Die Gastgeber rechnen sich gute Chancen aus und würden damit den TSV im unteren Tabellenviertel halten. Docher TSV will sich keine Blöße geben und wie im Hinspiel die volle Ernte einfahrent.  zyh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.