Kreisoberliga

Bezas und Reitze treffen für Balhorn: TSV Immenhausen verliert 0:2 – hatte aber mehr Spielanteile

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Freistoß für Balhorn: Dennis Reitze (rechts) zirkelt den Ball an den Immenhäusern (von links) Tim Lindberg und Gian-Luca Caracciolo vorbei.

Aufatmen beim SV Balhorn nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg: Im wahrsten Sinne des Wortes nach dem Schlusspfiff gegen die TSV Immenhausen.

Balhorn – „Die TSV hätte sich auf jeden Fall einen Punkt verdient gehabt“, sagte Balhorns Co-Trainer Marius Rüppel nach dem Abpfiff. Es ging flott los. Insgesamt sahen die Zuschauer ein hohes Anfangstempo beider Mannschaften. Dazu passt ein frühes Tor, das Georgios Bezas nach drei Minuten erzielt hat. Und wie – ein sehenswerter Distanzschuss in den Winkel.

Doch dann verflachte die Partie ab der 20. Minute. Einziger Aufreger war in der 37. Minute, als die TSV einen Elfmeter hätte bekommen können. Doch der Pfiff blieb aus. „Es war auf jeden Fall eine strittige Szene“, sagte Rüppel.

Kreisoberliga: Die TSV Immenhausen war die bessere Mannschaft, doch Balhorn einfach effektiver

Zur Halbzeit war es eine schmeichelhafte Führung für die Heimmannschaft. Auch in der zweiten Hälfte war die TSV besser, Balhorn reagierte nur, kämpfte sich in jeden Zweikampf.

Die TSV hätte den Ausgleich zwar verdient, doch dann kam es so, wie es kommen musste – die Heimmannschaft machte den Deckel drauf. Kurz vor Schluss vollendete Dennis Reitze per Kopf einen Eckball von Kevin Manss (89.). „Das war der Deckel drauf oder besser gesagt: die Erlösung für uns“, sagte Rüppel anerkennend nach dem Ende. (Cora Zinn)

Tore: 1:0 Bezas (3.), 2:0 Reitze (89.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.