Kreisoberliga

Krug-Elf schlägt FSV II – Weidelsburg lässt beim 4:1-Sieg Chancen liegen

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Zweikampfstark: Torschütze Ibrahim Chahrour (rechts am Ball) setzt sich hier gegen Dörnbergs Max Reichmann (links) durch.

Die Offensivleute der FSG Weidelsburg haben wieder einmal gezeigt, dass man mit ihnen rechnen muss. Gegen Dörnberg II hat die FSG 4:1 (3:0) gewonnen.

Altenstädt – Die Heimmannschaft hat sehr gut gestartet. In den ersten 15 Minuten hatte Angreifer Severin Ohr bereits zwei Chancen liegen gelassen. Doch dann hat es mit einem Doppelschlag geklappt. Ohr brachte sein Team mit 2:0 in Führung (16., 18.).

Der FSV Dörnberg II kam kaum in die Partie. Den Spielern gelang keine Befreiung aus dem eigenen Strafraum, weil die Weidelsburger mächtig Dampf im Strafraum machten. In der 26. Minute erhöhte Ibrahim Chahrour auf 3:0 – das war gleichzeitig der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte kam Dörnberg II etwas gestärkter aus der Kabine und erzielte durch einen Strafstoß von Jan-Philipp Volke den Anschlusstreffer zum 3:1 (57.).

Kreisoberliga: FSG Weidelsburg muss an der Chancenverwertung arbeiten

Doch das sollte es dann aus Sicht der Gäste gewesen sein, denn der Sieg der FSG war nicht gefährdet. Arnold Weber erzielte noch das 4:1 (63.).

Insgesamt hatte das Team von Jörg Krug noch viele weitere Tormöglichkeiten, doch allesamt liegen gelassen. An der Chancenverwertung müsse man weiter arbeiten, heißt es von Seiten der Weidelsburger.

Das könnte in der nächsten Partie zu einer Mammutaufgabe werden, denn das nächste Spiel ist bei der SG Schauenburg, dem Tabellenführer der Kreisoberliga. (Cora Zinn)

Tore: 1:0 Ohr (16.)., 2:0 Ohr (18.), 3:0 Chahrour (26.), 3:1 Volke (Foulelfmeter, 57.), 4:1 Weber (63.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.