Kreisoberliga

TSV holt einen Punkt – SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen spielt 1:1 in Ersen

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Langes Bein und trotzdem kein Erfolg: Der Ersener Ogün Ölge (rechts) kann den Breunaer Dennis Flörke nicht aufhalten.

Der TSV Ersen hat gegen SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen 2:2 gespielt.

Ersen – Wie in Espenau, die überraschend Grebenstein II unterlagen, gab es bei der Kreisoberligapartie zwischen dem TSV Ersen und SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen auch fast einen Favoritensturz. Denn der Tabellenelfte trotzte der als Dritter angereisten SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen beim 2:2 (0:1) einen Punkt ab.

Zufrieden waren mit dieser Punkteteilung nach dem Schlusspfiff nur die gelb/schwarz gekleideten Gastgeber. Die Spielgemeinschaft hatte sich mehr erhofft und, das räumte Ersens Pressewart Jonathan Albrecht ein, auch verdient gehabt.

TSV Ersen hielt leidenschaftlich dagegen – SG hatte mehr Spielanteile

„Die SG hatte während der gesamten 90 Minuten mehr vom Spiel, doch unsere Mannschaft hielt leidenschaftlich dagegen“, berichtete Albrecht. Vor allem im ersten Durchgang ließen die Lipphardt-Schützlinge nicht viel zu. Nur das 0:1 von Marvin Wolff in der 23. Minute konnten sie nicht verteidigen. In diesem Nachbarschaftsderby wartete der bisher eher mit Toren geizende TSV aber auch mit Raffinesse auf. Direkt nach Beginn der zweiten Halbzeit gab es einen klasse Pass von Ioannis Mitrou auf Nicola Nölle, der sich die linke Ecke zum 1:1 ausguckte. In der 72. Minute dann die Zugabe der Gastgeber. Einwurf von Leon Reichhardt zu Mitrou, der direkt mit einem Lupfer über den Torwart zum 2:1 einschoss.

Drei Minuten später jedoch fiel das 2:2 von Rynat Kabykenov und der Beginn einer Schlussoffensive von der SG, die mit einem Metalltreffer und einem Kopfball knapp vorbei den Sieg verpasste. (Ralf Heere)

Tore: 0:1 M. Wolff (23.), 1:1 Nölle (46.), 2:1 Mitrou (72.), 2:2 Kabykenov 75.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.