Kreisoberliga

Fenner schießt FCO mit Dreierpack an die Spitze – Wolff-Elf gewinnt 6:0 gegen Balhorn

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Oberelsungens Hendrik Fenner (links) hat drei Tore erzielt. Hier wird er von Caldens Marvin Pfeffer attackiert.

Espenau schlägt SSV Sand II, Oberelsungen holt nächsten Dreier in Ersen, Dörnbergs Reserve wartet noch auf erste Zähler und Balhorn verliert 0:6. Ein Überblick:

Ersen – Der FC Oberelsungen ist neuer Spitzenreiter in der Fußball-Kreisoberliga. Mit einem glatten 4:0 (3:0)-Erfolg und einem Fenner-Hattrick übersprangen sie die Auswärtshürde beim TSV Ersen. Die Gelb/Schwarzen waren überhaupt noch nicht richtig auf dem Platz anwesend, da hatte Hendrik Fenner innerhalb von drei Minuten schon zweimal zugeschlagen.

Die Abwehr des TSV, samt Torwart Aygün Ölge, sah da gar nicht gut aus und auch beim dritten Gegentreffer halfen die Gastgeber kräftig mit, Fenner traf auch zum 0:3. Ohne Dominik Heuser und den verletzt ausgeschiedenen Ioannis Mitrou fehlten bei den Gastgebern die zündenden Ideen.

Doch nach dem Lattentreffer von Nicola Nölle zu Beginn des zweiten Abschnitts konnte der TSV die Partie wenigstens ausgeglichen und mit einigen Vorteilen gestalten. Der FC legte aber auch noch das 0:4 (76.) durch Florian Grebe nach und konnte damit Schauenburg von der Tabellenspitze verdrängen.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Fenner (3., 5., 39.), 0:4 Grebe (76.).

Aus 0:3 ein 3:3 – Tuspo Grebenstein II und TSV Deisel spielen Remis

Grebenstein – Eine sehr kurzweilige und temporeiche Kreisoberligapartie gab es zwischen Tupso Grebenstein II und TSV Deisel, die am Ende 3:3 (0:3) endete.

Zwei unterschiedliche Halbzeiten im Sauertal, zunächst bekam die Heimelf nicht viel zustande. Max Hillebrand vom TSV setzte gut nach und legte für Robin Krull auf, der zum 0:1 einschieben. Zehn Minuten später ein genauer Pass von Andre Koch zu Marco Stübener, der auf 2:0 erhöhte. Noch eleganter war der zweite Treffer von Stübener – Er traf aus der Distanz genau in den Winkel zum 0:3-Pausenstand.

Aller guten Dinge sind drei, dachte sich die Gruppenligareserve. Nilas Schmitz nutze einen Torwartpatzer zum 1:3. Nach einem Freistoß von Dominik Aigboboh staubte Schmitz zum 2:3 (57.) ab. Dann hätte Deisel sich wieder einen größeren Vorsprung verdienen können, doch Robin Krull traf nach 61 Minuten nur den Pfosten. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten die Platzherren ausgeglichen. Zunächst gab es eine starke Abwehr vom TSV-Schlussmann Till Meimbresse, dann jedoch war Mohammad Omar im Gewusel erfolgreich und traf zum gerechten 3:3-Endstand.

Tore: 0:1 R. Krull (7.), 0:2, 0:3 Stübener (17., 25.), 1:3, 2:3 Schmitz (51., 57.), 3:3 Omar (76.).

FSV II wartet noch auf die ersten Zähler: Obermeiser/Westuffeln siegt 5:0 bei Dörnbergs Reserve

Westuffeln – Sechs Tore – sechs Punkte, so lautet die Startbilanz der SG Obermeiser/Westuffeln in der Fußball-Kreisoberliga nach dem 5:0 (2:0) gegen den FSV Dörnberg II.

Die Gastgeber setzten von Beginn an die Akzente und waren mit Lindner, Helmke und Bosse nicht in den Griff zu bekommen. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde bereitete Florian Bosse das 1:0 von Jan Torben Helmke vor. Nach einer Hereingabe von rechts trat Manuel Müller den Ball in den eigenen Kasten zum 2:0-Pausenstand.

Acht Minuten nach Wiederbeginn verwertete Bosse eine Flanke von Helmke zum 3:0. Nach etwas Leerlauf setzte die Spielgemeinschaft zum Schlussspurt an. Fabrice Lindner traf neun Minuten vor Abpfiff zum 4:0 und mit der letzten Aktion krönte SG-Neuzugang Helmke mit einem Solo und dem 5:0 seine starke Leistung.

Tore: 1:0 Helmke (16.), 2:0 Müller (ET., 24.), 3:0 Bosse (33.), 4:0 Lindner (81.), 5:0 Helmke (90.).

Wolff-Elf in Torlaune: 6:0-Sieg für SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen gegen Balhorn

Wettesingen – Das war eine Reaktion der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen – und wie. 6:0 (5:0) besiegte die SG den SV Balhorn in der Fußball-Kreisoberliga.

Denn eine Reaktion auf die Niederlage in Oberelsungen hatte SG-Trainer Marco Wolff von seinem Team verlangt. „Ich muss sagen, das haben sie in der ersten Halbzeit aber auch richtig gezeigt“, sagte er. In der zehnten Minute ging es los. Kabykenov und Dennis Flörke bereiteten vor, Oliver Flörke vollendete zum 1:0. Nach 19 Minuten bugsierte Rico Reitze eine scharfe Hereingabe von Dennis Flörke ins eigene Tor. Nur 60 Sekunden später legte Dennis Flörke für Henning Saure zum 3:0 auf. Noch keine halbe Stunde vorüber und es stand 4:0, Oliver Flörke per Kopf. Nach 33 Minuten das 5:0 von Rinat Kabykenov. Dennis Flörke machte das halbe Dutzend voll (87.).

Tore: 1:0 O. Flörke (10.), 2:0 Reitze (ET., 19.), 3:0 Saure (20.), 4:0 O. Flörke (29.), 5:0 Kabykenov (33.), 6:0 D. Flörke (88.).

Sands Torwart Schmeer zwei Mal geschlagen – Espenau gewinnt 2:1 gegen SSV II

Espenau – Der SV Espenau ist nach dem 2:1-Erfolg gegen den SSV Sand II in seinem vorgegebenen Soll, nämlich in der oberen Tabellenhälfte der Kreisoberliga. Nach zähem Beginn in den ersten 20 Minuten setzte der SVE den ersten Wirkungstreffer der Partie. David Sandrock spielt von halblinks in den Strafraum, wo Jan Schleiden den Ball ins Tor schlenzte.

„Ein sehenswerter Treffer und fast genau so fiel der Ausgleich von Tobias Oliev, das machte der Routinier auch klasse“, kommentierte das Espenauer Urgestein Edgar Seidel den Treffer zum 1:1. In der Folgezeit verzweifelten die Gastgeber bei ihren Angriffsbemühungen mehrfach am starken Sander Schlussmann Johannes Schmeer. Doch der konnte auch nicht alles halten: In der 88. Minute war er und die Sander Reserve geschlagen. Stephan Germeroths Flanke verwertete Jonah Uhl mit der Innenseite zum 2:1. (Ralf Heere)

Tore: 1:0 Sandrock (20.), 1:1 Oliev (26.), 2:1 Uhl (88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.