Kreisoberliga

SG ist hungrig auf den zweiten Dreier: Scott-Elf empfängt Espenau, Balhorn will Fehlstart bereinigen

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer und ein Ball zu sehen.
+
Behauptet den Ball: Der Schauenburger Rico Waidner (links) setzt sich gegen Ersens Leon Reichhardt durch.

Die sieben Partien des zweiten Spieltags in der Kreisoberliga finden alle am Sonntag (15.8.) statt.

Hofgeismar/Wolfhagen –Die großen Gewinner des ersten Spieltags, Schauenburg (gegen Espenau) und Immenhausen (bei der FSG Weidelsburg), wollen ihre gute Frühform erneut unter Beweis stellen. Hinter den Paarungen stehen in Klammern die letzten beiden Ergebnisse im direkten Vergleich.

SG Schauenburg – SV Espenau (5:0, 3:0), Sonntag, 15 Uhr: Die SG steht schon gleich wieder da, wo sie sich zuletzt auch wiedergefunden hat, nämlich an der Spitze. Gepaart mit ihrer großen Heimstärke stehen alle Vorzeichen auf den zweiten Sieg. Aber der SV überraschte in der vergangenen Woche mit dem Sieg gegen Weidelsburg, insgeheim hofft die Elf von Trainer Chrupek auf einen Punktgewinn in Elgershausen.

FSG Weidelsburg – TSV Immenhausen (3:2, 4:2), Sonntag, 15 Uhr: Eine Partie, die schon früh richtungsweisend sein kann: Eine Niederlage für die FSG würde bedeuten, dass die Immenhäuser schon nach zwei Spieltagen sechs Zähler mehr auf dem Konto hätten. Vor allem die eigentlich stark besetzte Offensive der FSG schwächelte zuletzt mit nur je einem Treffer in den zwei Pflichtspielen. Sollte die wieder aufblühen, dürfte es ein schwerer Gang für die Gäste werden, zumal die TSV ersatzgeschwächt ist.

Kreisoberliga Hofgeismar/Wolfhagen: FSV Wolfhagen II hofft auf zweiten Dreier

FC Oberelsungen – SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen (2:4, 1:3), Sonntag, 15 Uhr: Im zweiten Heimspiel in Folge will der FC seinen besten Saisonstart seit langer Zeit perfekt machen. Doch wohlwissend, dass die Breunaer Vereinigten zu den Top-Teams der Liga zählen, hieß der Sieger in den Duellen immer Wettesingen/Breuna/Oberlistingen.

FSV Dörnberg II – FSV Wolfhagen II (1:4, --), Sonntag, 12.45 Uhr: Eine Partie in der Kreisoberliga, die es noch nicht so oft gab, weil die FSV-Reserve aus Dörnberg doch zumeist höherklassig spielte. Der Gegner aus Wolfhagen geht mit derselben Einstellung wie beim Auftaktsieg gegen Holzhausen in die Begegnung. So hofft Wolfhagens Trainer Sascha Eisenbeiß auch auf drei Zähler in Dörnberg.

TSV Holzhausen – SG Obermeiser/Westuffeln (1:0, 0:2), Sonntag, 15 Uhr: Die ersten Zähler stehen bei beiden Teams auf der Wunschliste. Der TSV will seinen Fehlstart in Wolfhagen korrigieren, die SG will in ihrem ersten Saisonspiel punkten. Beide Teams kennen sich gut, werden taktisch ähnlich aufgestellt sein.

SV Balhorn will nach der Auftaktniederlage in Deisel gegen die Tuspo-Reserve unbedingt punkten

SSV Sand II – TSV Ersen (4:0, 2:0), Sonntag, 15 Uhr: Hier gilt es für beide Teams, sich in der Liga einzusortieren. Beide haben ihre Auftaktspiele verloren, allerdings gegen Mannschaften, die allgemein in höheren Tabellenregionen erwartet werden. Der TSV bangt um seinen angeschlagenen Spielgestalter Ioannis Mitrou. Die Verbandsligareserve unter dem Spielertrainer-Duo Tobias Oliev und Johannes Schmeer wollen ihren ersten Dreier einfahren.

SV Balhorn – Tuspo Grebenstein II (4:1, 2:2), Sonntag, 15 Uhr: Nach dem Fehlstart in Deisel brennt der SVB auf Rehabilitation gegen die Gruppenligareserve. Tuspo II kam auch schwer in die Saison. Die Distelberger wollen auf keinen Fall wieder der Spitzengruppe hinterherlaufen, so wie beim vergangenen Saisonbeginn. Aber auch dies gilt auch für die Gäste: Die Tuspo-Zweite will sich nicht gleich wieder im Tabellenkeller wiederfinden. (Ralf Heere)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.