Kreisoberliga

TSV setzt Ausrufezeichen zum Start: Elf von Pascal Krauss siegt 6:2 gegen FSV Dörnberg II

Auf dem Foto sind zwei Fußballer und ein Fußball zu sehen.
+
Im Laufduell und im Kampf um den Ball: Dörnbergs Laurin Kitta (links) gegen Immenhausens Nils Hellwig.

Aus 1:2 mach 6:2 – Kreisoberligist TSV Immenhausen schlägt Dörnberg II am Ende noch deutlich.

Immenhausen – Mit großen Anlaufschwierigkeiten startete die TSV Immenhausen in die neue Saison der Fußball-Kreisoberliga. Nach einem 1:2-Pausenrückstand gewann die Elf von Trainer Pascal Krauss noch sehr deutlich mit 6:2 gegen Dörnberg II.

Ohne seine verletzten Offensivkräfte Stefan Bachmann, Joel Troll und Patrick Rühl mussten die Immenhäuser in die Partie gehen – und die wurden über weite Strecken der ersten Halbzeit auch ziemlich vermisst. Verantwortlich für den sprichwörtlichen Kaltstart der Grün/Weißen war jedoch ihre Defensivabteilung, die in den ersten zehn Minuten noch wie in der „Corona-Pause“ wirkte.

TSV Immenhausen: Mit der Einwechslung von Max Busch kam die Wende

Unaufmerksam bei einem Eckball in der sechsten Minute, sodass Adrian Rexhepi frei zum 0:1 einschießen konnte. 180 Sekunden später gab es einen kapitalen Fehler im Aufbauspiel der „Immen“, der Gast aus dem Habichtswald schaltete schnell um, sodass Lukas Rosowski auf 2:0 erhöhen konnte. Es hätte noch schlimmer kommen können und den totalen Fehlstart der leicht favorisierten Platzherren verhinderte der eigene Pfosten – und somit das 0:3. Erst eine Minute vor dem Halbzeitpfiff konnte Max Busch auf 1:2 verkürzen – er war erst in der 40. Minute eingewechselt worden. Busch trug wesentlich zur Wende bei, denn nachdem Gian-Luca Carraciolo (51.) und Nils Hellwig (52.) per Doppelpack die Partie gedreht hatten, erzielte Busch das 4:2 (58.).

Die FSV-Abwehr hatte nun Schwerstarbeit zu verrichten und fabrizierte ein Eigentor, den Schlusspunkt setzte Erdinc Güney per Foulelfmeter. (Ralf Heere)

Tore: 0:1 Rexhepi (6.), 0:2 Rosowski (9.), 1:2 Busch (44.), 2:2 Caracciolo (51.), 3:2 Hellwig (52.), 4:2 Busch (58.), 5:2 Hellwig (62.), 6:2 Güney (FE., 83.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.