Kreisoberliga

Balhorn siegt gegen noch torlose Ersener – Schauenburg siegt als einziger aus der Spitzengruppe

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Trifft und trifft und trifft: Steven Rinas erzielte für Schauenburg gegen Wolfhagen II wieder ein Tor.

Der vierte Spieltag der Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen ist vorbei. Schauenburg holt im vierten Spiel die volle Punktzahl, Ersen ist sieg- und torlos.

Balhorn – Der SV Balhorn kann sich nach dem 1:0 (1:0) gegen den TSV Ersen in der Fußball-Kreisoberliga wieder in höhere Tabellenregionen orientieren. Der TSV bleibt zunächst sieglos und weiterhin ohne den ersten Saisontreffer.

„Das war auch nicht richtig gefährlich, was die Gäste in der Offensive boten, obwohl sie phasenweis sogar leichte Feldvorteile hatten“, kommentierte Balhorns Co-Trainer Marius Rüppel die Leistung der Gäste. Beide Mannschaften zeigten sich aber stabilisiert in der Defensive. Der SV verdiente sich seine Führung, die quasi im dritten Versuch zustande kam. Nach Chancen für Dennis Moskaltschuk (12.) und Kevin Manss (33.) schaffte Spielführer Dennis Reitze das Tor des Tages.

Nach einem Eckball von Manss nickte Reitze mit dem Kopf ein. Der Boden wurde im Laufe der Partie bei Dauerregen immer tiefer und die spielerische Qualität ließ nach. Dennoch hätten beide Teams noch was für ihr Torverhältnis machen können. Für Balhorn wurde ein Pfostentreffer und bei Ersen ein Schuss ans Aluminium notiert.

Tor: 1:0 D. Reitze (33.).

Erste Niederlage für Oberelsungen: Espenau gewinnt 3:1 – Fenner trifft wieder

Oberelsungen – Die Kreispokalhelden des FC Oberelsungen waren etwas müde. Mit 1:3 (1:1) mussten sie in der Fußball-Kreisoberliga gegen den SV Espenau die erste Pflichtspielniederlage der Saison hinnehmen.

Die war auch nicht unverdient, berichtete FC-Pressesprecher Timo Markovski: „Espenau präsentierte sich bei uns als sehr homogenes Team.“

Optimal war natürlich auch der Start der Gäste. Schon nach 120 Sekunden konnte Steffen Graser einen Freistoß von Benedikt Sandrock per Kopf zum 0:1 verlängern. Aber nach fünf Minuten ging es wieder von vorne los.

Das mittlerweile gefürchtete FC-Sturmduo inszenierte den Ausgleich. Philip Bieberstedt spielte in die „Gasse“ zu Hendrik Fenner, der schloss seinen Alleingang auf das Tor mit dem 1:1 ab.

Nach dem Seitenwechsel legte Espenau noch eine Schippe drauf. David Sandrock erzielte das 1:2 (53.), Vorarbeit von Jan Schleiden.

Den nächsten Gästetreffer hatte Sandrock auf dem Fuß, traf aber aus kurzer Distanz nur die Metallstange des FC-Kastens in der 69. Minute. Die Entscheidung besorgte dann Felix Höf mit dem 1:3 neun Minuten vor dem Ende.

Tore: 0:1 Graser (2.), 1:1 Fenner (5.), 1:2 D. Sandrock (53.), 1:3 Höf (81.).

Obermeiser/Westuffeln in der Spitzengruppe: SG siegt 2:1 bei heimstarker Weidelsburg

Altenstädt – Schon wieder 1:2 und somit die nächste knappe Niederlage in der Kreisoberliga für die FSG Weidelsburg, diesmal gegen SG Obermeiser/Westuffeln.

Die Spielgemeinschaft begann stark und lag verdient nach neun Minuten in Front, Marc Sommer traf nach einem Eckball mit dem Kopf. Zuvor hatte FSG-Schlussmann Maurice Paar schon eine Chance von Bosse vereitelt. In den zehn Minuten vor dem Pausenpfiff hätte die Heimelf durch Gränzdorffer, Ohr und Chahrour mindestens ausgleichen müssen. Nach 52 Minuten klappte es endlich durch Severin Ohr, nach einem schnell ausgeführten Freistoß. Dann verzweifelte Ibrahim Chahrour am Gästekeeper Grebestein und am Pfosten. Nach einer Reihe von Eckbällen schlug die SG eiskalt zu. Jannis Kleinsteuber erzielte das 1:2 und machte damit den dritten Dreier im dritten Spiel perfekt.

Tore: 0:1 Sommer (9.), 1:1 Ohr (52.), 1:2 Kleinsteuber (80.).

Schauenburg setzt sich oben in der Tabelle ab: SG schlägt Wolfhagen II mit 2:0

Elgershausen – Das Topspiel der Kreisoberliga zwischen der SG Schauenburg und dem FSV Wolfhagen II sah einen verdienten 2:0 (1:0)-Sieg der Heimelf.

Schauenburg war von Beginn an Herr im Hause, die Gruppenligareserve kam nur zu gelegentlichen Entlastungsangriffe. Per Freistoß schnippelte Felix Simon das Spielgerät geschickt über die Mauer hinweg zum 1:0 in der 19. Minute in die Maschen.

Die Scott-Elf ließ weitere Torchancen liegen und sorgte somit ungewollt für Spannung. Erst knapp eine Viertelstunde vor dem Ende konnte der Knoten gelöst werden: Matthias Tropmann leistete die Vorarbeit zum 2:0 von Steven Rinas, der sich lang machte und in die Flanke reinrutschte.

Damit war Wolfhagen II erstmals geschlagen, da auch Oberelsungen patzte, ist die SG Schauenburg zurück an der Tabellenspitze, mit drei Zählern Vorsprung vor dem Trio.

Tore: 1:0 Simon (19.), 2:0 Rinas (74.).

Deisel verliert hoch gegen Wettesingen – SG erzielt in letzten Minuten zwei Tore

Deisel – Am Ende war es eine Klatsche für den TSV Deisel, der beim 1:5 (1:2) gegen die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen in den letzten fünf Minuten noch zwei Gegentreffer kassierte.

So schlecht waren die Gastgeber über weite Strecken gar nicht, gingen sogar selbst nach neun Minuten in Führung. Christian Goihl verwandelte einen Foulelfmeter. Nach zwei Standardsituationen drehte die SG das Spiel bis zur Pause durch Treffer von Marvin Wolff (32., 38.). Nach der Pause versuchte Deisel, den Ausgleich zu erzielen, und lief in einen Konter, den Leon Kühne (63.) vollendete. Die Gegenwehr der Heuser-Elf erlahmte. Direkt per Freistoß und dann vom Elfmeterpunkt erhöhten Sebastian Dippel und Dennis Flörke auf 5:1 für die SG. (Ralf Heere)

Tore: 1:0 Goihl (9.), 1:1, 1:2 M. Wolff (32., 38.), 1:3 Kühne (63.), 1:4 Dippel (86.), 1:5 D. Flörke (FE., 90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.