Kreisoberliga

Balhorn spielt in Espenau – Topspiel steigt in Westuffeln: Spitzenreiter Schauenburg ist zu Gast

Auf dem Foto sind zwei Fußballer zu sehen.
+
Wird hart attackiert: Der Dörnberger Henrik Dietz (links) wird hier von Holzhausens Spieler Lukas Becker von hinten angegangen.

Der fünfte Spieltag in der Kreisoberliga Hofgeismar-Wolfhagen steht an. Zwei Spiele finden bereits Freitag (3.9.) statt, die anderen Partien am Sonntag (5.9.).

Hofgeismar/Wolfhagen – Ein unangefochtener Tabellenführer SG Schauenburg und dahinter fünf Verfolger mit jeweils drei Punkten Rückstand: So geht es in den fünften Spieltag der Fußball-Kreisoberliga. Heute Abend starten schon zwei Partien, Espenau gegen Balhorn und Holzhausen gegen Weidelsburg. Am Sonntag steigt dann unter anderem das Top-Spiel der einzigen beiden Teams, die noch keine Punkte liegen gelassen haben: SG Obermeiser/Westuffeln gegen SG Schauenburg. Hinter den Paarungen stehen in Klammern die letzten beiden Ergebnisse im direkten Vergleich.

SV Espenau – SV Balhorn, Freitag, 19 Uhr; SV Espenau – TSV Holzhausen (1:0), Sonntag, 15 Uhr: Doppeleinsatz am Wochenende für die beiden Nachbarklubs SV Espenau und TSV Holzhausen. Bevor es am Sonntag zum großen Derby in Hohenkirchen kommt, empfängt der SVE heute den SV Balhorn. Die Espenauer wollen nicht abheben, aber die Chance, bis zur Tabellenspitze aufzuschließen, ist tatsächlich gegeben. Balhorn schoss auswärts noch keinen Treffer und kassierte hingegen schon zehn.

TSV Holzhausen – FSG Weidelsburg (0:2, 3:2), Freitag, 19 Uhr: Der TSV will sich heute Abend in Stimmung bringen für das Derby am Sonntag, denn mit null Punkten wollen sie nicht nach Espenau kommen. Aber die FSG würde sich im Falle einer Nullnummer plötzlich auch in unteren Gefilden einfinden – und das entspricht gar nicht ihren Ansprüchen.

Wenn die beiden Spielgemeinschaften aufeinander treffen, ist Schauenburg der Favorit

SG Obermeiser/Westuffeln – SG Schauenburg (0:6, 1:1), Sonntag, 16 Uhr: Gewinnen kann hier nur eine SG. Und trotz des Superstarts der SG Obermeiser/Westuffeln sind die Lila/Weißen aus Schauenburg hier in der Favoritenrolle. Allerdings mit dem nötigen Respekt vor einem Gegner, der viel Selbstvertrauen nach drei Siegen hat und in Heimspielen sowieso nicht so leicht zu knacken ist.

SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen – Tuspo Grebenstein II (5:0, 4:4), Sonntag, 15 Uhr: Eines haben beide Mannschaften gemeinsam, sie konnten in ihren letzten Einsätzen jeweils drei Tore in der zweiten Halbzeit gegen Deisel erzielen. Sonst trennen die beiden nicht nur die elf Ränge in der Tabelle. Gemeinhin wird die Breunaer Spielgemeinschaft schon weiter oben als die Gruppenligareserve erwartet.

Kreisoberliga: TSV Ersen wartet noch auf erste Zähler – und auf das erste Tor der Saison

TSV Immenhausen – FC Oberelsungen (3:0, 1:1), Sonntag, 15 Uhr: Zwei Teams, die wieder in die Spur kommen wollen. Die Immenhäuser brauchen nach drei sieglosen Partien mal wieder ein Erfolgserlebnis und der FCO will zeigen, dass der gute Saisonstart keine Eintagsfliege war und sich für die erste Niederlage rehabilitieren.

FSV Wolfhagen II – SSV Sand II (2:0, 1:10), Sonntag, 12.45 Uhr: Das könnte interessant werden, wenn die jungen Hüpfer der FSV-Zweiten auf die Routiniers des SSV Sand II treffen. Zum einen möchte die Heimmannschaft ihren Platz in der Spitzengruppe verteidigen, zum anderen will aber die Verbandsligareserve ins gesicherte Mittelfeld kommen – und dort auch bleiben.

TSV Ersen – TSV Deisel (1:0), Sonntag, 15 Uhr: Ersen hofft auf Dominik Heuser, der Mittelfeldspieler und Standardspezialist soll mit für den ersten Saisonsieg sorgen, so wie er vor zwei Jahren seinen Heimatklub aus Deisel mit einen Freistoß besiegte. Dann würde aber die Elf des Ex-Ersener Trainers Roberto Heuser auch mit unten drin hängen. Irgendwie soll das Runde ins Eckige, hofft Ersens Trainer Kai Lipphardt. Bei Deisel zappelte der Ball in den vergangenen beiden Partien acht Mal im Netz. (Ralf Heere)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.