Kreisoberliga

Hart erkämpfte drei Punkte: Tabellenführer Schauenburg gewinnt 2:1 bei Sands Reserve

Auf dem Foto sind mehrere Fußballer zu sehen.
+
Und hoch das Bein: Sands Daniel Wagner (links) im Zweikampf mit Schauenburgs Florian Wolff. Rechts beobachtet Luca Riehl (Nr. 13) die Szene.

Das war ein hart erkämpfter Sieg für die SG Schauenburg. Bei der Sander Reserve holte die Elf von Alan Scott ein knappes 2:1 (1:1).

Sand – Die SG ging früh in Führung: Luca Riehl schoss einen Freistoß in Richtung Strafraum, den Sands Torwart Johannes Schmeer nicht unter Kontrolle bekam. Schauenburgs Rico Waidner stand richtig – und staubte ab (15.).

Die Führung beflügelte den Gast aus Schauenburg: Er hatte Chance für Chance – doch an der Verwertung muss gearbeitet werden. Felix Simon schoss knapp vorbei (20.) und aus einem Gewusel im Strafraum der Sander schafften es Riehl, Leon Göbel sowie Luca Siciliano allesamt nicht, den Ball über die Linie zu bringen (23.).

Kreisoberliga: Sands Steffen Klitsch trifft per Lupfer zum Ausgleich

Das wurde dann bestraft: Schauenburgs Schlussmann Simon Icke stand in der nächsten Aktion zu weit vor seinem Kasten – das nutzte Steffen Klitsch per Lupfer über ihn zum 1:1 aus (29.).

Nach dem Seitenwechsel wurde es ruppiger. Die SG verlor leicht den Faden, Sand spielte munter nach vorn. Doch mit vereinten Kräften und Abwehrhüne Jesco Gallitschke, der fast jede Flanke der Sander per Kopf entschärfte, gelang es dem Spitzenreiter, am Ende noch den Dreier einzutüten.

Zunächst verfehlten Kevin Siebert (55.) und Matthias Tropmann (60.) das Tor, ehe Riehl der erlösende Siegtreffer zum 2:1 gelang (67.). (Cora Zinn)

Tore: 0:1 Waidner (15.), 1:1 Klitsch (29.), 1:2 Riehl (67.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.