Kreispokal: Erste Runde wurde ausglost

Objekt der Begierde: Am Mittwoch, 8. Juli, beginnt die erste Runde des Hütt-Kreis-Pokals. 31 Mannschaften gehen ins Rennen. Wer ihn am Ende in Händen hält, entscheidet sich im Mai 2016. Archiv-Foto: zih

Interessante Paarungen gibt es gleich zum Auftakt des Kreispokals. Die erste Runde findet von 8.- bis 10. Juli statt.

Hofgeismar/Wolfhagen. Spiele auf Augenhöhe wird es in der ersten Runde des Hütt-Kreispokals der Saison 2015/2016 nicht geben. Keine Mannschaft trifft auf einen Ligakonkurrenten. Was die Auslosung zur erste Runde noch brachte? Hier einige Besonderheiten.

Große Resonanz

Nahezu alle Vereine aus dem Fußballkreis nehmen am Kreispokal teil. Insgesamt 31. Das ist vergleichsweise viel. Auch alle Gruppen- und Verbandsligisten sind dabei. Die Halbfinalisten des Kreispokals der Saison 2014/2015 (Schauenburg, Sand, Ersen und Wolfhagen) greifen erst im Achtelfinale ein.

Losen und Suchen

Wie in den vergangenen Jahren gab es zwei Lostöpfe. Dazu wurden die teilnehmenden Vereine in zwei Hälften eingeteilt: In einem waren die klassenhöheren, im anderen die niedrigeren. Erst wurden die Underdogs ausgelost, die sich dann den Gegner aus dem anderen Topf aussuchen durften.

Traumlose

Falls man auf Kreisebene von Traumlosen sprechen kann, dann hat es sicher Schachten/Burguffeln erwischt. Der B-Ligist empfängt mit dem Verbandsliga-Absteiger FSV Dörnberg einen Gegner, mit dem er sich sonst nie messen könnte. Wenn Schachten/Burguffeln in der neuen Saison gegen Dörnberg spielt, dann wird es die dritte Mannschaft des FSV sein.

Umwege

Um Pokalsieger zu werden, reichen für die meisten Mannschaften fünf Siege. Sechs Teams müssten, so will es die Auslosung, sechs Mal gewinnen. Die Sieger der Begegnungen Ehlen - Altenhasungen/O./I., Hombressen/U. - Grebenstein und Carlsdorf - Calden/M. müssen in die Zwischenrunde.

Abkürzungen

Vier Mannschaften müssen im Gegenzug nur vier Mal gewinnen: Die vier Halbfinalisten der aktuellen Pokalrunde. Sie kamen automatisch ins Achtelfinale. Aus guten Grund: Sie tragen diese Halbfinals in der gleichen Woche aus, in der der neue Kreispokal startet. Sie sind, was den Pokal anbelangt, also nicht beschäftigungslos.

Brisanz I

Eine der brisantesten Spiele wird die Begegnung zwischen Hombressen/Udenhausen und Grebenstein. Auch wenn Udenhausen politisch zu Grebenstein gehört, der Gedanke der Eigenständigkeit ist dort sehr hoch. Und: Die SG hat den wohl spektakulärsten Neuzugang im gesamten Kreis: Dominik Lohne. Der Udenhäuser kommt vom Hessenligist OSC Vellmar und der ein oder andere beim TuSpo hätte ihn gerne auch in Grebenstein spielen gesehen. Doch Lohne gab seinem klassentieferem Heimatverein den Vorzug.

Brisanz II

Noch eine zweite Begegnung wird im Blickpunkt stehen: Die Begegnung Oberelsungen gegen Riede. In der vergangenen Saison spielten beide in der A-Liga. Und beide spielten oben mit, wobei der FCO letztlich Meister wurde und damit aufstieg.

Weg zum Finale

Der vorläufige Zeitplan des Kreispokals ist eng gesteckt. Nach der ersten Runde, der Zwischenrunde und dem Achtelfinale stehen bereits am 22. Juli die Viertelfinals und eine Woche später die Halbfinals auf dem Plan. Dann ist lange Pause. Im Mai nächsten Jahres ist Endspiel. Erfahrungsgemäß kann dieser Plan aber noch teils abgewandelt werden, falls die Vereine es wünschen und der Kreisfußballausschuss zustimmt.

Die Spiele im Überblick:

Kreisoberliga - Gruppenliga Termin

Hombressen/Udenhausen - Grebenstein 9. Juli, 18.30 Uhr

A-Liga - Gruppenliga

Carlsdorf - Calden/Meimbressen 8. Juli, 18.30 Uhr

Diemeltal - Wettesingen/Breuna/Oberl. 9. Juli, 18.30 Uhr

B-Liga - Gruppenliga

Schachten/Burguffeln - Dörnberg 9. Juli, 18.30 Uhr

A-Liga - Kreisoberliga

Fürstenwald - Balhorn 9. Juli, 18.30 Uhr

Schöneberg - Espenau 9. Juli, 18.30 Uhr

Holzhausen - Zierenberg 9. Juli, 18.30 Uhr

Oberelsungen - Riede 9. Juli, 18.30 Uhr

Hofgeismar - Elbetal 9. Juli, 19.00 Uhr

Obermeiser/Westuffeln - Deisel 10. Juli, 18.30 Uhr

Hümme - Weser/Diemel 10. Juli, 19.00 Uhr

B-Liga - Kreisoberliga

Ehlen - Altenhasungen/Oelsh./Istha 9. Juli, 18.30 Uhr

Ostheim/Z./Liebenau - Immenhausen 10. Juli, 18.30 Uhr

Von Michael Rieß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.